18.11.11 14:52 Uhr
 340
 

Essen: Raubüberfall in der S-Bahn

In der S-Bahn, die von Düsseldorf nach Dortmund fährt, wurde ein 29 Jahre alter Mann brutal angegriffen und beraubt.

Der 29-Jährige saß allein in einem Vier-Personen-Sitz und hörte Musik auf seinem iPod. Kurz vor der Haltestelle "Essen West" wurde er plötzlich von vier Jugendlichen attackiert.

Die jugendlichen Täter schlugen des Öfteren auf das Opfer ein und raubten den iPod des 29-Jährigen. Nachdem die Räuber ihre Beute ergattert hatten, verließen sie schnell die Bahn und flüchteten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nik-o
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugendliche, Essen, S-Bahn, Raubüberfall, iPod
Quelle: telefacts.tv

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2011 15:13 Uhr von phiLue
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück hab ich keine Geräte von Apple.. die scheinen bei den Jugendlichen ja so hoch im Kurs zu stehen das man dafür überfallen wird.
Kommentar ansehen
18.11.2011 23:26 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Beschissene Junkies
Kommentar ansehen
20.11.2011 10:37 Uhr von dajus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aber, aber Leute, wie könnt ihr hier so abstänkern????

Diese Jugendlichen tun doch nur alles, um NICHT abgeschoben zu werden!

Glaubt ihr, diese Jungs lesen keine Bild?

Dort haben die auch sicher von der vietnamesischen Familie gelesen:
Gehen arbeiten, zahlen Steuern, passen sich an,etc.,etc.

Und was hatten die davon?
Die wurden abgeschoben.

DAS wollen diese Jugendlichen einfach durch angepasstes Verhalten verhindern!
ICH BIETE HIER EINE WETTE AN:

KEINER von diesem Kroppzeug von Assis wird abgeschoben!
KEINER wird eine signifikante Zeit in Gefängnis kommen!

[ nachträglich editiert von dajus ]
Kommentar ansehen
22.11.2011 14:25 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ist das wenn weiterhin nur Jagd: auf vermutliche Nazis und Rechtsradikale gemacht wird...

>Man(n) kann beide Probleme souverän lösen:
Wer in diesem Land bzw. Staat durch solch ein asoziales Verhalten auffällt, sollte mitsamt Sippe ausgewiesen werden und ein lebenslängliches €-Einreisverbot erhalten!!!

>>Somit schafft man nicht nur Ordnung auf den Strassen, in diesem Fall halt Bahn;_) sondern man nimmt gleichzeitig den Rechten die Basis für Untergrund - Bewegungen...

>>>Doch solch ein Verhalten, was Linke gerne als Nazizeugs abstempeln, würde ja für Ordnung sorgen und die Bevölkerung hätte evtl. Zeit, sich um sinnvollere Aufgaben zu kümmern...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetguru verrät: so steigert man die Reichweite einer Webseite
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?