18.11.11 14:07 Uhr
 2.010
 

Südafrika: Aberglaube zerstört Rasen in Fußball-WM-Stadion

Das Fußballstadion im südafrikanischen Polokwane war ein Austragungsort bei der Weltmeisterschaft 2010. Nun stellte sich heraus, dass der Rasen des Fußballfeldes zerstört wurde.

Schuld daran sei der afrikanische Aberglaube, den die beiden in Polokwane heimischen Teams der Black Leopards und Baroka zu Hilfe zogen, um zu gewinnen.

Medizinmänner besprenkeln so vor jedem Spiel das Feld mit einer Kochsalz-Mischung. Diese sollte den Fußballern Glück bringen, dem Rasen hingegen brachte sie nichts Gutes: Er musste nun mit Kunstfasern gerettet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Stadion, Rasen, Aberglaube
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Nationalspieler Mats Hummels: "Fußball hat etwas von Religion"
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2011 14:24 Uhr von zkfjukr
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist echt: eine nachricht das irgendwo in afrika ein rasen kaputt gegangen ist nur weil es mit einem spiel (fußball) zu tun hat?

kranke menschheit
Kommentar ansehen
18.11.2011 14:54 Uhr von Nickman_83
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
es ist echt: eine kranke menschheit, weil du auf shortnews mal wieder eine nicht-news gelesen hast und dich dann noch genötigt gefühlt hast, sie zu kommentieren ??

@topic: selber schuld: wer für zig millionen nen fußbalplatz baut und nicht weiß, wie das zusammenspiel von mineralien und dem boden, auf dem das nötige gras wächst, funktioniert, hat schon ein wenig spott verdient.
oder aber, denen ists echt egal... dann ists halt so.

[ nachträglich editiert von Nickman_83 ]
Kommentar ansehen
18.11.2011 15:03 Uhr von Noseman
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Wo seltsame: Religionen hinlangen, wächst buchstäblich kein Gras mehr.
Kommentar ansehen
18.11.2011 16:19 Uhr von zkfjukr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich hätes: genauso auf welt.de lesen können....
da hät ich mich genauso gewundert,
es geht nicht darum das es für mich eine nicht-news ist - sondern darum das leute das wirklich interessiert ob da irgendwo n rasen kaputt geht, sie es aber gleichzeitig nciht interessiert wenn 100km weiter grad ein paar tausend kinder verhungern!
Kommentar ansehen
18.11.2011 16:29 Uhr von Noseman
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hör mal, zkfjukr: Es geht doch bei der News nur oberflächlich um den Rasen an sich.

Sondern darum, dass Menschen kollektiv bereit sind, aus völlig irrationalen Gründen destruktiv zu handeln.

Ähnlicher Aberglaube führt beispielsweise dazu, dass Männer Jungfrauen vergewaltigen, weil sie glauben, dass Sex mit Jungfrauen Aids heile.

Ergebnis also zwar schlimmer, hat aber in beiden Fällen eine ähnliche Ursache.

Und Probleme löst man nicht, indem man an Symptomen rumdoktett, sondern Ursachen beseitigt. Und eben auch erstmal überhaupt aufzeigt.

Das tut diese News hier zumindest zum Teil. Und daher ist sie absolut berechtigt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau
München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?