18.11.11 14:03 Uhr
 2.482
 

Finanzminister Wolfgang Schäuble prophezeit Untergang des Britischen Pfunds

Der Finanzminister Wolfgang Schäuble hat sich nun ebenfalls in den Streit um den Umgang mit der Euro-Krise zwischen Großbritannien und Deutschland eingeschaltet.

Er sagte voraus, dass die Währungskrise auch nicht an England spurlos vorbeigehen werde und sie dann ihre eigene Währung - das Pfund - aufgeben werden.

Auch wenn Großbritannien es nicht wahrhaben wolle, ganz Europa werde irgendwann nur eine einzige gemeinsame Währung haben: "Aber es geht vielleicht schneller, als mancher heute auf der britischen Insel glaubt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Wolfgang Schäuble, Finanzminister, Pfund, Untergang
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2011 14:43 Uhr von d1pe
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Ist Schäuble aus dem Rollstuhl gefallen oder was faselt der da von Einheitswährung? Der Euro ist doch das Paradebeispiel, das zeigt, dass eine Einheitswährung nur von kurzer dauer ist. Die Briten wären dumm sich einer Einheitswährung anzuschließen, aber wer weiß, was die Abgeordneten alles verzapfen, denn die Meinung des Volkes interessiert sowohl in Großbritannien als auch in Deutschland keinen.
Kommentar ansehen
18.11.2011 14:44 Uhr von artefaktum
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"Finanzminister Wolfgang Schäuble prophezeit Untergang des Britischen Pfunds"

Ist da gerade so ein Kleinkrieg im Gang?
Kommentar ansehen
18.11.2011 15:10 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
artefaktum: Der "Kleinkrieg" ist da schon seit langem im Gange
DIe Briten sind immer die ersten gewesen die prophezeit haben das der Euro auseinander brechen wird.
Ich behaupte auch mal das das Wort Eurokrise überhaupt von Briten erfunden wurde.
Wir haben eine Griechenland und eine Schuldenkrise
Dem Euro geht es prächtig.

Das was schäuble da macht find ich ehrlich gesagt witzig.

Das einzige was die Stabilität einer Währung ausmacht ist das Vertrauen. Wenn keiner mehr dem Euro vertraut, dann wird es als Zahlungsmittel von etwas anderem abgelöst.

Aber eben da liegt ja auch das Problem. Wenn irgendwer sagt der Euro bricht zusammen, dann schmälert das erstmal das Vertrauen, egal ob es eine wahre odereine falsche Aussage war. Und da waren die Briten bisher ganz gross drin!
Kommentar ansehen
18.11.2011 15:26 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, die Briten müssen sofoert zum Euro wechseln: Nur so können die eine Währungskrise abwenden... :P
Kommentar ansehen
18.11.2011 15:34 Uhr von Verdunster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Nordsee unser Freund: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
18.11.2011 16:10 Uhr von uferdamm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Zensus: Die Schweiz ist im Gegensatz zu Großbritanien kein EU Mitglied , daher eher unwahrscheinlich das der Franken verschwindet ;)
Kommentar ansehen
18.11.2011 16:58 Uhr von H0rtkind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Griechisch für Pleite?


Euro-Greece ;)



Das Empire ist doch genauso pleite, die können mit Ihrem Pfund bald kiloweise einkaufen gehn.
Aber der nächste "Das arme Volk muss befreiht werden -Krieg" ist doch schon in Planung -.-
Kommentar ansehen
18.11.2011 19:55 Uhr von dagi
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
was: soll schäuble schon wissen, er weiß bis heute nicht wo die 100 000 bestechunggeld aus seinem schreibtisch herkommen noch weiß er etwas von den fehlenden 55 milliarden, die waren einfach fort!!! und so ein mann ist finanzminister !!!!
Kommentar ansehen
18.11.2011 23:10 Uhr von sicness66
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Franken: Hier haben wohl einige die Bindung des Franken an den Euro vergessen. Die dümmste Entscheidung in der Finanzgeschichte der Schweiz.

Topic: Ist schon schön, wie sich Pleitestaaten gegenseitig das Ende voraussagen. Laufen warscheinlich Wetten darauf.
Kommentar ansehen
18.11.2011 23:12 Uhr von alexanderr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nach dieser aussage ist es nun besiegelt...
good bye ^^

das ist reine spekulation...
ist ähnlich wie vor einigen tagen, nachdem bekannt gegeben wurde, dass die kreditwürdigkeit frankreichs herabgestuft würde. die aktien sind sofort abgestürzt...

analog: man "prophezeit" ein solches szenario (hier schäuble) und zack, gehts unter :)
Kommentar ansehen
19.11.2011 01:32 Uhr von dogdog
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich... prophezeihe Schäuble wird in naher zukunft zurückrollen...

Die können ja nicht einmal rechnen... der soll mal schön seine klappe halten...

56 Milliarden sage ich nur... ;)
Kommentar ansehen
19.11.2011 18:35 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Briten in den Euro? Und auch noch schneller als sie denken, wie Schäuble so meint?
Was raucht der Mann denn eigentlich?

Die englische Wirtschaft ist dermaßen am Ende, da sieht es mit den Beitrittskriterien noch düsterer aus als damals bei Griechenland!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?