18.11.11 13:48 Uhr
 135
 

Rückruf: Volvo ruft rund 93.500 Autos in die Werkstätten zurück

Der schwedische Autobauer muss schon wieder Fahrzeuge zurück in die Werkstätten beordern. Diesmal sind weltweit rund 93.500 Fahrzeuge betroffen.

Grund für den neuerlichen Rückruf sind Probleme mit der Servolenkung. Hier kann der Riemenspanner in ungünstigen Fällen vorzeitig verschleißen, was einen Ausfall der Servolenkung zur Folge haben kann.

Nach Angaben von Volvo dauert die Reparatur in der Werkstatt rund eine halbe Stunde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Rückruf, Volvo, Defekt, Lenkung
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart
Stuttgart: Ab 2018 herrscht für ältere Dieselautos ein Fahrverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mehmet Scholls Sohn kritisiert den "Druck" beim FC Bayern München
Wrestling-Karriere von Tim Wiese erhält Dämpfer: Nicht bei Deutschland-Tour
Helmut Kohls Sohn gibt Angela Merkel Mitschuld am Tod seiner Mutter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?