18.11.11 11:36 Uhr
 492
 

Rihanna: Musikvideo von "We Found Love" macht Ärger

Die Krebs-Stiftung ist wegen des neuen Videos von Rihanna sauer, weil sie ständige eine Zigarette im Mund hat, berichtete "Daily Mail".

Ein Sprecher der Organisation sagte, dass dreiviertel der erwachsenen Raucher mit der Gewohnheit als Teenager anfingen. Es ist von Rihanna unverantwortlich, ihre jungen Fans mit diesen Videos zu beeinflussen.

Das Video "We Found Love" von Rihanna wurde auch von einer amerikanischen Hilfsorganisation für Opfer häuslicher Gewalt sehr hart kritisiert. Neben Drogen, Gewalt, Alkohol und Sex ist auch noch zu sehen, wie der männliche Hauptdarsteller im Video Rihanna auf dem Hintern das Wort "Mine" tätowiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GouJetir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Krebs, Ärger, Zigarette, Rihanna, Musikvideo
Quelle: www.showbiz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ronaldo könnte bald heiraten
"Sherlock"-Star Benedict Cumberbatch spielt Erfinder Thomas Edison
"Britney Ever After": Biopic über Skandale und Erfolge von Britney Spears

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2011 11:36 Uhr von GouJetir
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Find ich schlecht von Rihanna.
Als ich mir das Video angeschaut habe,da hab ich sofort gedacht: "Was ein Mist".
Ein tolles Lied,aber das man es im Video so darstellen muss ist ja wohl nicht notwendig.

Die meisten ihrer Fans sind ja sowieso jung und Rihanna ist auch oft ihr Vorbild,da kann Rihanna nicht so ein Video veröffentlichen.
Kommentar ansehen
18.11.2011 11:50 Uhr von Allmightyrandom