18.11.11 11:14 Uhr
 7.817
 

Premiere: Der nächste Mercedes SL bekommt revolutionäre neue Scheibenwischertechnik

Mercedes Benz, vielfach Vorreiter in Sachen Sicherheit im PKW, hat jetzt ein vollkommen neuartiges Scheibenwischersystem entwickelt.

Bei diesem kommt das Wasser dann nicht mehr aus Düsen in der Motorhaube, sondern wird direkt aus vielen kleinen Löchern direkt auf dem Wischerarm auf die Scheibe gesprüht. Zudem ist das System intelligent, es erkennt automatisch den Verschmutzungsgrad der Scheibe und dosiert danach das Wasser.

Da diese viel effektiver ist als bisherige Techniken, wird in Zukunft ein kleinerer Waschwassertank benötigt, was Gewicht spart. Premiere feiert die neue Technik im kommenden SL.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Wasser, Premiere, Technik, Scheibe, Scheibenwischer
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2011 11:25 Uhr von vmaxxer
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Okay, das mit dem Veschmutzungsgrad ist neu, das das Wasser aber direkt vom Wischerarm aus versprüht wird aber eigentlich nicht.
Kommentar ansehen
18.11.2011 11:28 Uhr von mia_w
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Immer muß alles: revolutionär sein. Mitnichten.
Ich kenne viele, die sich ein schmales, mit vielen Löchern versehendes Rohr, am Wischerarm befestigten und mit einem Schlauch an der Pumpe. Problem war immer, dass der Schlauch schnell spröde wurde. Aber sonst ist da nix revolutionäres zu erkennen.
Kommentar ansehen
18.11.2011 11:49 Uhr von xevii
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Geil!

Zahle ich 3500€ mehr beim Neukauf, weil die neue Technologie ja auch Kosten in der Entwicklung hatte und das will ja schließlich auch reingeholt werden.

Gleichzeitig spare ich mir über die nächsten 10 Jahre 50€ Wasser, welches jetzt perfekt dosiert auf meiner Scheibe abspritzt durch einen Intelligenten Wischarm.

Juhu! Ich kaufe direkt 2, für Hinten sogar 3 !

da wundert mich auch nciht mehr die News warum Kleinwagenpreise von 12.000 auf 15.000 gestiegen sind.

edit: alles v-leute !!11

[ nachträglich editiert von xevii ]
Kommentar ansehen
18.11.2011 11:58 Uhr von weitwech
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
soso Da diese viel effektiver ist als bisherige Techniken, wird in Zukunft ein kleinerer Waschwassertank benötigt, was Gewicht spart.

Reden wir hier jetzt über 2-3 kg Wasser, die man jetzt weniger hat?
Das sind natürlich immense Gewichtsverluste bei 2t Autos und spart erheblich am Spritverbrauch
Kommentar ansehen
18.11.2011 12:11 Uhr von Miauta
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse! Und wenn ein Vogel einem jetzt den Scheibenwischer abbricht, bezahlt man eben jetzt 1000€ für nen neuen Wischerarm!

Was ist eigentlich mit Ersatzwischern? Hoffe die Düsen sind in den Arm integriert statt im Wischer selbst. Weil da wirds dann auch wieder teuer....Bosch freut sich sicher schon ^^


Außerdem kann man sich kleinere Wischwasserbehälter selbst bauen. Bei den älteren Autos geht es selbst mit Bierdosen.

[ nachträglich editiert von Miauta ]
Kommentar ansehen
18.11.2011 13:34 Uhr von buzzbomb
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Miauta: Wieso kleinere Wischwasserbehälter einbauen, mach den Behälter doch einfach nicht voll, dürfte wohl weniger Aufwand sein ;)
Kommentar ansehen
18.11.2011 13:42 Uhr von Filzpiepe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Macht bei nem Cabrio auch Sinn bei meinem 10 Jahre alten SL nebelt das bei offenem Verdeck ordentlich rein... :)
Kommentar ansehen
18.11.2011 13:48 Uhr von Mika_lxxvii
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
also wenn: man sich das Bild im Großen anguckt, sieht man, dass da nix mit Arm ist, sondern das wirklich über die Ganze Blattbreite verteilt wird, ergo hängt das Verteilsystem am Blatt mit und nicht am Arm

das ist dann halt auch tatsächlich neu, zum ganzen Rest wurde schon alles Geschrieben: das System wird so teuer sein, dass da nix eingespart wird und die Gewichtsreduktion fällt nicht auf

aber hey: wir reden hier von einem Auto der Luxusklasse, wer den kauft dem ist das eh egal

wenn sie anfangen ´n Mittelklassewagen wegen sowas teurer zu verkaufen wär das was anderes

aber wegen mir sollen die da auch noch was entwickeln wo man nur noch spezielles Wasser mit speziellen Enzymen für 100,-€/l reinkippen kann, solange die das bei den Luxusmobilen machen, wer sich so ein Aotu kauft bei dem spielt Geld eh keine Rolle
Kommentar ansehen
18.11.2011 14:00 Uhr von Baran
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Immer: mehr nutzloser müll kommt auf den markt, das lassen die sich natürlich teuer bezahlen. Kommt leute kauft euch kein "ich-bin-zu-blöd-zum-fahren" zeug.

MB NEIN DANKE! MACHT EURE AUTOS GÜNSTIGER!

Nutzloser müll, bald kommt noch ein eletronisches fahrschulbuch dazu, bei diesem schild mit der aufschrift Stop müssen sie anhalten. Vlt wäre das ja mal sinnvoll.?

Rückfahrkamera bei nem Kleinstwagen..... nichts ist unmöglich, Toyota!!!
Kommentar ansehen
18.11.2011 15:25 Uhr von myedition
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
warum heult ihr rum? irgend wer muss entwicklungsarbeit leisten und die technik wird sich bestimmt früher oder später im kleinwagen wieder finden.
Wenn ihr billige Autos wollt kauft euch nen Lada, Tata oder sonst was...
Kommentar ansehen
19.11.2011 01:08 Uhr von Kanacke123
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
So ein Schmarrn! das mit der Wasser Dosierung ist neu, aber ich habe einen Renault Espace, Baujahr 1998, und da kommt das Wasser auch aus den Wischerarmen. Von wegen Vorreiter und so....
Kommentar ansehen
19.11.2011 12:17 Uhr von Peter323
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
haha: revolutionär... Gott behüte...

was iss daran revolutionär, die Düsen einfach am Scheibenwischer zu befestigen, anstatt an der Motorhaube.

Der einzigste Grund, der mir einfällt, ist eine Preissteigerung von 1000% auf die Scheibenwischer.
Kommentar ansehen
20.11.2011 09:48 Uhr von hasi3009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich dachte immer das Wasser kommt aus den Wolken vom Himmel?
Kommentar ansehen
20.11.2011 11:26 Uhr von spacedream
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt es schon lange hatte mein Chrysler LeBaron Bj.93 schon in Serie.
Kommentar ansehen
20.11.2011 11:46 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht immer meckern wenn was neues, sofern es in diesem Fall auch wirklich neu sein sollte, entwickelt wird. Irgendjemand muß schließlich damit anfangen und es ist nur logisch daß sowas zuerst bei einem Fahrzeug der Luxus-Klasse geschieht.
Z.B. erschien der automatisch ausfahrende Überrollbügel ´89 als er beim SL R129 zuerst eingeführt wurde für übertrieben, aber heute haben sowas verdammt viele und niemand möchte mehr einen Henkelmann fahren. Selbes gilt auch für den SLK, welcher damals der erste mit einem Metal-Faltdach war.

Und was teuer angeht, eine Technik ist nur solange wirklich teuer bis sie flächendeckend eingesetzt wird. Oder wann habt ihr das letzte mal ein neues Auto ohne elektrische Fensterheber gesehen, welche eben auch einen Tick aufwendiger sind als eine einfache Kurbel?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?