17.11.11 21:08 Uhr
 2.390
 

"Verdächtiger Akzent": Im Flugzeug herrschte Terrorangst - Pilot war auf der Toilette

Weil der Toilettengang von einem Piloten auf dem Flug nach New York etwas länger gedauert hat, herrschte in dem Flugzeug Terrorangst.

Vor dem Anflug am Ziel-Flughafen wollte ein Pilot von der "Chatauqua Airlines" nochmal auf die Toilette. Doch als er wieder raus wollte, ging das nicht, weil die Tür der Kabine klemmte. Der Co-Pilot flog darauf in einer Warteschlange um auf den Pilot zu warten.

Auf die Hilferufe vom Piloten der auf der Toilette gefangen war reagierte ein Passagier. Mit seinem "verdächtigen Akzent" wollte der Passagier den Co-Pilot über die Lage des Piloten verständigen. Wegen dem "verdächtigen Akzent" reagierte allerdings der Co-Pilot unerwartet und verständigte den Tower.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Flugzeug, Pilot, Klo, Verdächtiger, Terrorangst, Akzent
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2011 21:13 Uhr von Pikatchuu
 
+12 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.11.2011 21:20 Uhr von ZzaiH
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
jaja: die amis

so paranoid von den medien gemacht worden...ein glück wurde er nicht von securitys überwältigt und zu-tode-getasert...
Kommentar ansehen
17.11.2011 22:04 Uhr von dubberle
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich: war denn keine Cabin-Crew an Bord? Normalerweise müßte der Passagier gebeten werden ein Mitglied der Cabin-Crew, idealerweise den Purser (der bei Swiss übrigens "Maître de Cabin" genannt wird) herbeizuholen. Selbiger oder sehr gerne auch selbige sollte in der Lage sein die Cockpittüre zu öffnen, sofern der Co-Pilot das nicht verweigert.

(Es ist nämlich so, daß das Kabinenpersonal zum öffnen der Cockpittüre einen Code eintippen muß. Dann hat das Cockpitpersonal eine gewisse Zeitspanne, in der sie den Request zum Türe öffnen löschen können. Tun sie das nicht, geht die Türe auf. So können Terroristen wirksam draußen gehalten werden, während das Kabinenpersonal immer in das Cockpit kann, wenn die Piloten nicht mehr reagieren können)

Edit: Übrigens muß je angefangene 50 Sitzplätze im Flieger ein Flight-Attendant (vulgo Steward/Stewardess) an Bord sein.

[ nachträglich editiert von dubberle ]
Kommentar ansehen
17.11.2011 22:59 Uhr von HydrogenSZ
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die Amis: verblöden von Tag zu Tag mehr an ihrer eigenen Terrorsucht, durch Medien verbreitet.
Kommentar ansehen
17.11.2011 23:03 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Fluglinie heißt korrekt "Chautauqua Airlines"

Steht schon in der Quelle falsch. Mal wieder.
Kommentar ansehen
17.11.2011 23:09 Uhr von Leeson
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ autor: Scheinbar hast du Probleme mit der Grammatik.
Letztens erst in einer News von dir und jetzt schon wieder.
Nur beim überfliegen sind mir drei Fehler aufgefallen!

@Checker
Wie wäre es mal mit einer Neubesetzung!?

[ nachträglich editiert von Leeson ]
Kommentar ansehen
17.11.2011 23:12 Uhr von dubberle
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Die Airline hat es nicht anders verdient als daß sie dauernd falsch geschrieben wird. Man kann sich doch auch ganz einfache und einprägsame Namen geben. Soweit mir bekannt, gibt es auf der Welt kein Volk, daß probleme hätte, den Namen der schweizer Airline "Swiss" auszusprechen. Und wer einmal damit zu tun hatte, wird die kaum wieder vergessen...
Kommentar ansehen
18.11.2011 01:05 Uhr von fakusaman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Typisch Ami: Bald darf man im flieger nicht einmal einen fahren lassen .....kann
ja terroranschlag sein scheiss amis vor allem schiss haben aber arabische frühling organisieren also kein mitleid ......niemals

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?