17.11.11 18:57 Uhr
 9.704
 

Augen-OP per Laser schiefgegangen: Ärzte sagen Patientin, sie habe Pech gehabt

Eine 65-jährige Frau wollte 1996 eine simple Augen-OP durchführen lassen. Die Münchener Klinik, in die sie dafür ging, warb mit modernster Technik und Professionalität. Auch sagte man ihr vor dem Eingriff, es sei nur ein kleiner problemloser Routine-Eingriff an ihrem Sehfehler.

Die OP jedoch missglückte total, so dass die Sehprobleme der Frau sich erweitert und verschlimmert haben und sie seitdem mit überlagernden Lichteffekten, Doppelkonturen und Schattenbildern zu kämpfen hat. Daraufhin sagten die Ärzte ihr, sie habe halt Pech gehabt und dass es ein Schicksalsschlag sei.

Die anschließende Gerichtsverhandlung lief ebenfalls schief. Nachdem ein Gerichtsgutachter spurlos verschwand, holte man einen neuen, welcher daraufhin verstarb. Erst der Dritte konnte das Gericht von dem Fehler der Ärzte überzeugen. Die Klinik muss der Frau nun 30.000 Euro Schmerzensgeld zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Urteil, Auge, OP, Laser
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2011 19:15 Uhr von Tattergreis
 
+40 | -7
 
ANZEIGEN
Was hat die Frau: Verbrochen das sie so oft die Arschkarte gezogen hat.
Ich hoffe nur es war eine wichtige OP und nicht eine wegen PillePalle den dann wäre mein Mitleid sehr gering.
Kommentar ansehen
17.11.2011 19:40 Uhr von Exilant33
 
+76 | -5
 
ANZEIGEN
"Nachdem ein Gerichtsgutachter spurlos verschwand, holte man einen neuen, welcher daraufhin verstarb" WTF oO
Ich wußte garnicht das wir sone starke "Ärtztelobby" haben...
...ein Schelm wer Böses Denkt!!
Kommentar ansehen
17.11.2011 20:21 Uhr von JustMe27
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
München? Dachte zuerst die sprechen von einem von drei anderen KKh´s in Bayern... Will keine Namen nennen, aber Augsburg, Erding und Freising sind sehr sehenswerte Städte^^
Kommentar ansehen
17.11.2011 20:32 Uhr von ihateu
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.11.2011 20:42 Uhr von blz
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ihateu: Ich glaube, dass es Berufe gibt, bei denen man einfach, schneller und mit weniger Wissen Geld scheffeln kann.

Fehler passieren, wir sind nur Menschen. Deswegen sollte man sich jeden Eingriff genau überlegen. Nur schade, wenn man dann 15 Jahre kämpfen muss um einen kleinen Ausgleich zu erhalten.
Kommentar ansehen
17.11.2011 20:48 Uhr von NetCrack
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Und genau das ist der Grund warum ich lieber ne Brille trage. Das Augenlicht ist einfach viel zu kostbar und viel zu empfindlich um nur aus Gründen der Bequemlichkeit und der Ästhetik an den Augen rumlasern zu lassen. Die arme alte Frau tut mir echt leid.
Kommentar ansehen
17.11.2011 21:20 Uhr von Peter323
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Hab: auch ne AugenOP an der Goethe Uni in Frankfurt hinter mir vor ein paar Jahren.

Das ist pure Fließband Arbeit, man wurde reingeschoben, während andere rausgeschoben wurde und hinter einem sind noch weitere dran, obwohl man über 4000 Euro hinlegt, räumen die nur 20 min für die OP ein und ne kurze vor und nachbesprechung, die aber auch nur ähnlich kurz ist.
Einzig die Voruntersuchung(Augentests) dauert ne Stunde

Trotzdem lächerlich vom Preis/Leistungsverhältnis, hatte mir mehr erhofft.

Und ich kann mir im nachhinein sehr gut vorstellen, dass es denen scheiss egal ist, wenn wirklich mal was schief geht
Kommentar ansehen
17.11.2011 21:42 Uhr von tobe2006
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
tja: ganz ehrlich, mit ops generell ist nicht zu spaßen, das sollte jedem klar sein. selbst bei den normalen routine ops können durchaus fehler pasieren oder sonstige dinge.
grade am auge würd ich mich nie operieren lassen wenns nicht sein muss!
hab da ehrlich gesagt sehr wenig verständnis für!

auserdem weiß man in der news ja garnet obs n fehelr vom arzt war - wenn dem so sein sollte dann steht ihr natürlich das geld zu. aber wenn der arzt dafür nichts kann - pech, fertig.

UND Jetzt los gibt mir minuse!
Kommentar ansehen
17.11.2011 22:31 Uhr von indi1234
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Deutsche Ärzte: sind in meinen Augen die absoluten Loser.
Frag 10 Deutsche Ärzte nach einer Diagnose, bekommst Du 12 verschiedene Diagnosen.
Die besten Ärzte die man hat, sind die, die man nicht braucht.
Ärzte sind dumm, arrogant und sobald sie nicht mehr weiter wissen, werfen sie mit latainischen Begriffen um sich, die keiner versteht.

[ nachträglich editiert von indi1234 ]
Kommentar ansehen
17.11.2011 23:56 Uhr von JustMe27
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Habe selber eine leichte Sehschwäche mein Problem dabei ist nur, Brillen verliere ich und Kontaktlinsen vergesse ich rauszunehmen, was dazu führt, dass man mit dem Finger am Augapfel rumkurbeln muss, und das tut bekanntlich weh... Naja, bisher geht es ohne, und Auto fahren tu ich eh nicht, da wäre sie ja Pflicht.
Kommentar ansehen
18.11.2011 00:07 Uhr von metzelmax
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Risiko: Also mal ehrlich, man wird doch immer über Risiken aufgeklärt und entscheidet sich nicht ausm Bauch raus für so nen Eingriff sondern sucht sich erstmal rat. Da sollte man eigentlich auf ähnliche fälle gestoßen sein sodass man die entscheidung zur OP vielleciht nochmal überdacht hätte.
Naja, mit den 30000€ kann SIe sich ja nun die Augen erneut Lasern lassen. Die modernen Geräte sind um welten besser als die Damaligen. Trotzdem würd ich mir immer nur ein Auge nach dem anderen Lasern lassen. Nicht das man nenn Seh(e)räuber erhält:P
Kommentar ansehen
18.11.2011 09:45 Uhr von XvT0x
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@indi1234: "Ärzte sind dumm, arrogant und sobald sie nicht mehr weiter wissen, werfen sie mit latainischen Begriffen um sich, die keiner versteht."

bekommst den preis für den dümmsten kommentar 2011, den dürfte dir auch niemand mehr wegnehmen können.
vlt solltest du zuerst lernen wie man "latainisch" schreibt, bevor du hier anfängst zu flamen.
Kommentar ansehen
18.11.2011 10:48 Uhr von indi1234
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ XvT0x scheinbar sind sie einer von diesen Fachidioten.
Wie sagt man so schön;
Gedretene Hunde bellen.

Asonsten können sie die fehler behalten die sie finden
Kommentar ansehen
18.11.2011 13:48 Uhr von kxell2001
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@indi1234: Jaja, Menschen wie sie sind mir die liebsten. Stänkern und Flamen gegen Ärzte und wenn es hart auf hart kommt, dann kommen sie auf Knien zurückgekrochen und flennen wie kleine Babys.

Falls sie an Krebs erkranken können sie sich ja von einem Voodoo-Hexer beraten lassen. Viel Erfolg dabei
Kommentar ansehen
18.11.2011 14:39 Uhr von indi1234
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ kxell2001 es ist scheinbar immer das alte Lied.
Wieso schliesst so jemand wie sie, von sich selbst auf andere?
Wenn sie solch ein Jammerlappen sind, dann sagen sie es doch.

Um noch eins oben drauf zu setzen, sage ich ihnen, dass Ärzte, wenn sie mal ihren weissen Kittel ausziehen, keine reine Weste mehr haben.
Schlimmer noch, sie manipulieren Abrechnungen privat Versicherter, weil sie scheinbar von den gesetzl. Versicherten nicht leben können.
Hinzu kommt noch, das Ärzte im Grunde feige Kreaturen sind, die es nicht einmal fertig bringen zu ihren Behandlungsfehlern zu stehen, und auch hier kriminelle Neigungen zeigen, indem sie Akten manipulieren, bzw. einfach verschwinden lassen.
Kommentar ansehen
18.11.2011 15:35 Uhr von kxell2001
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@indi1234: lol, schon alleine die ersten drei Zeilen von Ihnen macht überhaupt keinen Sinn. Mal schnell ein paar schön klingende Sätze hinzuschreiben macht ihr Niveau auch nicht besser, besonders nicht wenn man unüberlegt solches Dünnschiss von sich gibt wie sie.

Und wer so niveaulose Argumente von sich bringt ist trotz Erbamen nicht mehr zu retten. Wegen ein paar schwarzen Schafen alle Ärzte zu verteufeln ist mehr als erbärmlich und naiv dazu. Aber wenn sie unbedingt diese Schiene fahren wollen, diese Taktik kann ich schon längst:

Leute wie sie sind es warum immer mehr hochqualifizierte Ärzte ins Ausland gehen und somit in unserem Land es in allen Ecken und Kanten an Ärzten mangelt. Da ist es kein Wunder warum übermüdete und abgeqäulte Ärzte mal Fehler begehen. Heutzutage machen Ärzte bis zu 48h Schichten Nonstopp. Versuchen sie mal über 20 Stunden im OP zu stehen und dabei noch Hochkonzentriert.

Ach was rede ich da. Sie sind mit ihrem Einzeller-Hirn gar nicht in der Lage solche Situationen nachvollzuziehen. Leute wie Sie wissen es gar nicht zu schätzen was unsere Ärzte hier in Deutschland leisten. Jauchzen, Fauchzen, Stöhnen und Stänkern ist alles was ihr Feiglinge könnt.

"ohhh die Kassenbeiträge sind sooooo gigantisch, *stöhn*"
"Die Ärzte nehmen uns arme Leute aus, *fauch*"

da kann ich ja nur lachen. Der großteilige Ausland würden beten, so ein Gesundheitssystem zu haben wie wir. Wenn unsere medizinisches System nicht gefällt, dann können sie sich ja in Ukraine operieren lassen. Da soll es ja angeblich Top-Krankenschwestern geben und billig ist es auch. Und einen Ausnehmen tun sie bestimmt nicht =P
Kommentar ansehen
18.11.2011 18:27 Uhr von kxell2001
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Jimboooo: ich glaube der Schmerz muss tiefer liegen......viel tiefer. oder er ist einfach dumm&dämlich
Kommentar ansehen
18.11.2011 21:39 Uhr von neminem
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
boah mann: wie ich sowas hasse. klar jeder kann mal einen fehler machen, wer behauptet denn was anderes? aber wenigstens dazu stehen sollte man können! vor allem wenn man eh versichert ist, meine fresse, die arme frau! dieser arzt hat menschlich nichts zu bieten.

was ärzte leisten ist klasse. nur überheblichkeit macht diese ganze anerkennung wieder auf einen schlag zunichte. das ist ja überall so.
Kommentar ansehen
20.11.2011 20:29 Uhr von indi1234
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wie arm: im Geiste muss man sein, diese Leute in weiss als Herrgötter zu betrachten, zumindest hätten diese Leute das wohl gerne.

Das jemand Fehler in seinem Berufsfeld begeht ist ja nicht weiter schlimm, nur sollte man schon unterscheiden in welchem Beruf ich mir Fehler erlauben kann und wo nicht.

Als sog. Mediziner gehe ich mit meiner Berufswahl eine ganz andere Verantwortung ein, als jemand der lediglich eine Heizung montiert.

Als Mediziner sollte man nicht nur eine fachliche, sondern auch eine soziale Kompetenz vorweisen können.
Immerhin geht es hier um Menschenleben, und dem Umgang mit Menschen.

Wenn ein Mediziner seine Zähne nicht auseinander bekommt, und der Ansicht ist, dass sich der Patient im Vorfeld über eine Behandlung selbst informieren muss, der hat absolut seinen Beruf verfehlt und sollte besser als Maurer arbeiten.
Dort sind diese Voraussetzungen nicht so wichtig.
Kommentar ansehen
20.11.2011 21:00 Uhr von indi1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jimboooo @ Ixell2001: auf diese Vollidioten die hier ihr nogo breittreten muss ich nicht noch mit dem Finger zeigen.
Dies tun sie wohl selbst.

[ nachträglich editiert von indi1234 ]
Kommentar ansehen
21.11.2011 11:49 Uhr von kxell2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@indi1234: ihr dilitantes Auftreten disqualifiziert Sie schon von jeglicher Disskusionsrunde. Aber sie können ja weiterhin jede Berufsgruppe verteufeln sobald irgendwo mal ein schwarzer Schaf auftaucht. Hauptsache jeder ist Schuld nur sie nicht - ja ne is klar.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?