17.11.11 18:51 Uhr
 326
 

Gouverneur-Anwärter machte Liebesreise in die Ukraine und landete im Obdachlosenasyl

Ein ehemaliger Gouverneur-Kandidat aus Arizona reist in die Ukraine, um die große Liebe zu finden. Er endete hungrig, verdreckt, heruntergekommen und dazu auch noch krank in einem Obdachlosenasyl. Er war auf Betrüger einer Internetseite hereingefallen, die russische Frauen zwecks Heirat vermitteln.

Sozialarbeiter waren erstaunt, als sie den 53-jährigen Cary Dolego auf einer Straße sitzend vorfanden. Er benahm sich seltsam und litt unter einer Lungenentzündung. Dolego sagte: "Alle slawischen Damen in diesem Teil der Welt sind absolut entzückend."

Im Frühling flog er in die Ukraine nach Chernivtsi, um seine Yulia zu treffen und vielleicht zu heiraten, die er online kennenlernte. Die Frau tauchte nicht auf. Ohne Geld wusste er nicht, wohin und wurde zum Obdachlosen. Mittlerweile ist er im Krankenhaus, aber Yulia kam ihn jetzt besuchen.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Ukraine, Betrug, Heirat, Gouverneur, Obdachlosigkeit
Quelle: www.smh.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?