17.11.11 18:45 Uhr
 78
 

Grüner(er) Apfel? Apple will Umweltstandards bei chinesischen Partnern erhöhen

Apples Zulieferer in China geraten immer wieder in die Kritik. Nach den Arbeitsbedingungen in den Werken des Fertigungsriesen Foxconn wurden kürzlich auch die unzureichenden Umweltstandards bei der Entstehung der erfolgreichen Apple-Produkte angeprangert.

Apple reagierte nun auf die Kritik, die auf eine Studie in 27 chinesischen Produktionsstätten von Apple-Partnern zurückgeht. Die Urheber dieser Untersuchung, das Institute of Public & Environmental Affairs aus Peking, lud Apple neben Vertretern vierer weiterer NGOs zu einem Treffen ein.

Dabei sicherte das Unternehmen Audits bei insgesamt 15 seiner fernöstlichen Partner zu, bei denen üblicherweise die Anlagen und Produktionsabläufe untersucht, aber auch Gespräche mit Management und Mitarbeitern geführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Produktion, Ökologie, Umweltstandard
Quelle: www.appleradar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?