17.11.11 17:58 Uhr
 383
 

Wrestling: "WWE könnte Twitter übernehmen" - Wrestler werden zu Tweets genötigt

Laut Dave Meltzer vom "Wrestling Observer" halte die WWE-Führungsetage um Vince McMahon Twitter mittlerweile für das wichtigste soziale Netzwerk für Vermarktungszwecke. Die Social-Media-Abteilung des Unternehmens erhoffe sich sogar, die Plattform quasi übernehmen zu können.

Die Promotion versuche möglichst oft in den weltweiten Trends bei Twitter aufzutauchen. Das gehe so weit, dass die Wrestler vor den TV-Shows regelrecht genötigt werden, mit ihren Accounts Tweets zu verfassen, um die Shows zu bewerben. Auch in den Shows selbst spiegelt sich der Twitter-Hype wieder.

Backstage stoßen die Bosse mit dieser Marketingstrategie auf Verärgerung. "Es ist wirklich ekelhaft im Moment. Vor einigen Monaten war es okay, aber nun ist es wie eine Seuche", äußerte ein WWE-Mitarbeiter gegenüber Meltzer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sascha B
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Twitter, Marketing, Wrestling, WWE, Wrestler
Quelle: www.moonsault.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Claudia Cardinale verteidigt Retusche an ihrem Foto als "überzeugte Feministin"
Sophia Thomalla nun wohl mit Gwen Stefanis Ex-Mann liiert
Star Wars Battlefront 2 nun offiziell angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2011 18:12 Uhr von leCauchemar
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
*lach*: Als ob die das Zeug selbst schreiben würden.
Kommentar ansehen
17.11.2011 23:44 Uhr von mekidos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Twitter: ich verfolge die Tweets von Big Show und Kevin Nash.Also bisher habe ich noch keine Werbung für irgendwelche Shows von diesen beiden in ihren Nachrichten lesen können...
Die Nachrichten scheinen auch von ihnen selbst geschrieben zu werden, die sind einfach zu banal :-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht
Frauke Petry erwägt nach internen Anfeindungen einen Rückzug aus der AfD
Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?