17.11.11 22:02 Uhr
 280
 

Spanien: Finanzielle Situation verschlechtert sich weiter

Die spanische Wirtschaftskrise hat sich weiter verschärft. Am heutigen Donnerstag erreichte der Zinssatz für Staatsanleihen, die Spanien an Finanzeinrichtungen zahlen muss, annähernd sieben Prozent.

Das ist der höchste Zinssatz, den spanische Anleihen erreicht haben, seitdem das Land den Euro eingeführt hat. Der Oppositionsführer der konservativen Volkspartei (PP) Mariano Rajoy erklärte, dass er bei einem Wahlsieg harte Einsparungen vornehmen wird.

Er will dann in allen staatlichen Bereichen Geld einsparen. Laut aktuellen Befragungen, liegt seine Partei bei der anstehenden Parlamentswahl am Wochenende vorne.


WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spanien, Wahl, Finanzen, Situation
Quelle: www.dradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien verärgert: Britische Städte nie mehr EU-Kulturhauptstadt
SPD will sich nach Jamaika-Aus "Gesprächen nicht verschließen"
Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?