17.11.11 22:02 Uhr
 278
 

Spanien: Finanzielle Situation verschlechtert sich weiter

Die spanische Wirtschaftskrise hat sich weiter verschärft. Am heutigen Donnerstag erreichte der Zinssatz für Staatsanleihen, die Spanien an Finanzeinrichtungen zahlen muss, annähernd sieben Prozent.

Das ist der höchste Zinssatz, den spanische Anleihen erreicht haben, seitdem das Land den Euro eingeführt hat. Der Oppositionsführer der konservativen Volkspartei (PP) Mariano Rajoy erklärte, dass er bei einem Wahlsieg harte Einsparungen vornehmen wird.

Er will dann in allen staatlichen Bereichen Geld einsparen. Laut aktuellen Befragungen, liegt seine Partei bei der anstehenden Parlamentswahl am Wochenende vorne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spanien, Wahl, Finanzen, Situation
Quelle: www.dradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?