17.11.11 13:52 Uhr
 318
 

Apple lässt sich ortsbasierte Informationsdienste patentieren

Apple hat sich ein System patentieren lassen, welches ortsbezogene Informationen abrufen und anzeigen kann. Diese Technik wird unter anderen auch von Google und Facebook verwendet.

Nachdem der Ort bestimmt wurde, ist es nun möglich sich die für diesen Ort wichtigen Informationen anzeigen zu lassen. Diese könnten Sehenswürdigkeiten oder auch Supermärkte sein.

Der Dienst könnte auch für ortsbezogene Werbung einsetzbar sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chuck-Norris
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Patent, Information, Ortung
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2011 13:55 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Apple du Krebsgeschwür
Kommentar ansehen
17.11.2011 13:56 Uhr von artefaktum
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
"Diese Technik wird unter anderen auch von Google und Facebook verwendet."

Dann ist es ja wohl auch keine Apple-Technik.
Kommentar ansehen
17.11.2011 15:00 Uhr von Askeria
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
apple: ihre eigenes OS auf einem FREIEN sourcecode aufsetzen und entwickeln - und dann die welt mit überteuerten preisen, frecher kundenbindung, wirtschafts- und entwicklungs-schädigenden patentklagen geißeln.... bravo!
was beduetet das wohl des menschen im vergleich zu quartalszahlen?

[ nachträglich editiert von Askeria ]
Kommentar ansehen
17.11.2011 17:12 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Genaugenommen: nutzen sogar Navigeräte diese Art Dienst.

Jedenfalls zeigt mir mein Navigon sopfort an, wenn es in der Nähe meines Standortes Sehenswürdigkeiten gibt.
Kommentar ansehen
18.11.2011 20:03 Uhr von ChampS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
apple: hat kaum schadsoftware auf ihren OS, weil ein virus selbst nicht von viren befallen werden kann ...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?