17.11.11 13:19 Uhr
 225
 

Nazi-Mordserie: Claudia Roth fordert vollständige Aufklärung

Claudia Roth, ihres Zeichens Chefin der Grünen, forderte nun eine lückenlose Aufklärung über die Verwicklung des Verfassungsschutzes in die Döner-Mordserie, sowie eine offizielle Entschuldigung der Regierung.

"Was ist die Rolle der Polizei, des Verfassungsschutzes? Es muss geklärt werden, wen der Verfassungsschutz schützt - hat er dazu beigetragen, dass es zu den Morden an unschuldigen Bürgern kam?", äußerte Roth ihre Bedenken.

Roth verlangt von der Regierung weiter, dass man ein deutliches Zeichen an die türkisch- und griechischstämmigen Mitbürger sende, und eine Einladung der Angehörigen durch Bundespräsident Christian Wulff reiche allein nicht aus. Man müsse ein Zeichen der Entschuldigung und der Trauer setzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sternchen88
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aufklärung, Döner, Claudia Roth, Mordserie
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Claudia Roth zu Protesten in Dresden: "Brutaler Hass" und "Demokratie-Problem"
Vergewaltigunsgvergleich: Claudia Roths Klage gegen AfD-Politiker abgewiesen
Nach Drogenfund: Claudia Roth fordert "keine Häme" für Volker Beck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2011 13:55 Uhr von Trademark1
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
War klar, das die Schrulle JETZT ihr Maul aufmacht: Sind die Opfer doch hier nicht die verhassten Deutschen.

Diese Mordserie ist schlimm....aber nicht schlimmer als irgendwelche Hetzjagten durch Türken wo andere Menschen in den Tod getrieben werden. Die Medien sehen es anders. Wird ein Deutscher durch einen Türken/Araber ermordet wird in erster Linie versucht, blos die Grenzen der politischen Korrektheit neinzuhalten. Umgekehrt wird eine Staatskrise daraus gemacht. Das ist ungerecht und Heuchelei. Angesichts des derzeitigen Medienechos könnte man meinen, der gemeine Michel hat nur auf diese Gelegenheit gewartet, sich endlich wieder selbstgeißeln zu dürfen.

[ nachträglich editiert von Trademark1 ]
Kommentar ansehen
17.11.2011 14:28 Uhr von Metalian
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Was mich am meisten stört, ist, dass NUR von den türkischen bzw. griechischen Opfern gesprochen wird.
Ich konnte bisher keine News lesen, in der irgendein ein Politiker den Angehörigen der ermordeten Polizistin sein Beileid ausgesprochen hat.
Man könnte meinen, das Leben der Polizistin sei weniger wert, als das Leben der türkischen bzw. griechischen Opfer.

Auf das Bild neben der News würde ich mich am liebsten übergeben!

[ nachträglich editiert von Metalian ]
Kommentar ansehen
17.11.2011 14:31 Uhr von ElChefo