17.11.11 13:02 Uhr
 596
 

USA: PETA möchte, dass sich texanische Stadt Turkey in "Tofurky" umbenennt

In Amerika naht das Fest Thanksgiving, bei dem traditionell ein Truthahn gegessen wird. Für die Tierschutzorganisation PETA ist dies ein organisierter Mord an den Tieren. Man wolle nun ein Zeichen setzen.

Die texanische Stadt Turkey soll sich deshalb an Thanksgiving symbolisch in "Tofurky" umbenennen, so der Vorschlag von PETA.

In einem Brief an den Bürgermeister Pat Carson verlangten die Tierschützer zudem, dass man an Thanksgiving nur veganes Essen servieren solle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Stadt, Texas, PETA, Umbenennung, Vegan
Quelle: www.valleycentral.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stadthagen: Hase wärmt sich auf Polizeiauto
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung
Nackte Gummi-Nippel und Brüste: Feministin setzt Zeichen gegen "Slut Shaming"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2011 13:28 Uhr von Tattergreis
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Die haben einen: ganz gewaltigen Sockenschuss
Kommentar ansehen
17.11.2011 13:32 Uhr von Delios
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm: und die Türkei (im englischen ebenfalls Turkey) soll sich wohl auch umbenennen? LOL
Kommentar ansehen
17.11.2011 13:50 Uhr von memo81
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Naa Kruemelmuncher: wieder angemeldet? Und weiter geht´s: Lieber Gott, gib uns unser täglich Türkenhass...
Kommentar ansehen
17.11.2011 13:52 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+6 | -1