17.11.11 12:12 Uhr
 677
 

Fußball: FIFA-Chef Sepp Blatter verharmlost rassistische Sprüche auf Fußballfeld

Der FIFA-Chef Sepp Blatter hat für einige Empörung gesorgt, weil er mit einer Aussage rassistische Sprüche auf dem Fußballfeld verharmloste.

"Das soll keine Entschuldigung sein, aber manchmal werden in hitzigen Situationen gewisse Dinge auf dem Spielfeld gesagt und getan", so Blatter. Nach Abpfiff würde kein Spieler mehr darüber nachdenken.

Der englische Nationalspieler Rio Ferdinand kritisierte diese Aussage stark, denn diese Einschätzung sei "so herablassend, dass es fast schon lachhaft ist".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Chef, FIFA, Rassismus, Sepp Blatter, Verharmlosung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FIFA-Whistleblower Chuck Blazer ist tot: Er stürzte Sepp Blatter
Fußball: Sepp Blatter nennt seinen FIFA-Nachfolger einen "Grüß-Gott-August"
Ex-FIFA-Chef Sepp Blatter hat einen neuen Job: Er wird Kolumnist bei einer Zeitung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2011 12:29 Uhr von BerndS.
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Was ein: Depp!!!!
Logisch gibt es auf den Spielfelder den "Trashtalk" und Provokationen.
Aber übertreiben muss man es trotzdem nicht.
Allerdings schätze ich, dass es in den Dorfklassen schlimmer ist als in den europäischen Spitzenligen. Ich sag nur: "Deoine Mudda...."
Kommentar ansehen
17.11.2011 13:24 Uhr von TausendUnd2
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Mein Gott! Er betont extra, dass es keine Entschuldigung sein soll. Aber die überkorrekten Vollidioten der deutschen Medienanstalten sind sich ja für den noch so unqualifiziertesten Artikel nicht zu schade.

[ nachträglich editiert von TausendUnd2 ]
Kommentar ansehen
17.11.2011 14:53 Uhr von Rob550
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Nach Abpfiff würde kein Spieler mehr darüber nachdenken."

Wenn dem so wäre, dann könnte man kein einziges Vergehen ahnden, da man dann immer so argumentieren könnte. Gibt Leute, die für solche Äußerungen, wie Blatter hier, ihren Hut nehmen mussten.- Hoffentlich kann er sich in die lange Liste dieser Personen bald einreihen. Balatter verzapft nurnoch Mist-.-

Edit: "Zuletzt sorgten vor allem in England Rassismus-Vorwürfe für Schlagzeilen." Kein Wunder, die englischen Medien sind auch nicht viel besser... z.B. ewig irgendwelche Nazi-Vergleiche, wenn es gegen Deutschland geht. Das ist einfach nur widerlich...

[ nachträglich editiert von Rob550 ]
Kommentar ansehen
17.11.2011 15:32 Uhr von ihateu
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ach du seppdepp: kassier doch einfach ein paar millionen und sei ruhig

[ nachträglich editiert von ihateu ]
Kommentar ansehen
18.11.2011 14:49 Uhr von backuhra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Güte: Wisst ihr wie man solche Probleme generell lösen sollte? Mit dem Kopf durch die Wand ala Zidane!

[ nachträglich editiert von backuhra ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FIFA-Whistleblower Chuck Blazer ist tot: Er stürzte Sepp Blatter
Fußball: Sepp Blatter nennt seinen FIFA-Nachfolger einen "Grüß-Gott-August"
Ex-FIFA-Chef Sepp Blatter hat einen neuen Job: Er wird Kolumnist bei einer Zeitung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?