17.11.11 11:28 Uhr
 188
 

USA: Dealerpaar schmuggelte Kokain im Wert von 500.000 Dollar im Pferdesattel

Die Polizei in Dekalb County (Georgia) verhaftete ein Dealerpaar, nachdem der Mann ein Paket abgeholt hatte, in dem ein Pferdesattel war, der mit knapp fünf Kilogramm Kokain gefüllt war.

Behörden sagten, dass sie begannen, den Sattel - voll gestopft mit Kokain im Straßenverkaufswert von 500.000 US-Dollar - zu verfolgen, als er die amerikanisch-mexikanische Grenze vor ungefähr einem Monat überquerte.

Sie nannten die Mission "Operation Urban Cowboy." Beim Abholen des Paketes klickten dann die Handschellen.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Dollar, Kokain, Sattel
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?