17.11.11 10:51 Uhr
 1.750
 

Brasilien: Fresswütige Piranhas fallen Touristen an

Tausende von fleischfressenden Piranhas haben den beliebten Strandabschnitt eines Flussufers im westlichen Teil von Brasilien für Touristen zur Qual werden lassen. Bereits 15 unvorsichtige Schwimmer wurden im Bundesstaat Mato Grosso von ihnen gebissen.

Elson de Campos (22) hat es auch schon erwischt. Beim kurzen Bad im Fluss verspürte er einen Schmerz am Fuß. Als er ihn aus dem Wasser zog, sah er, dass er die Spitze seiner Zehe verloren hatte. Er wird auf jeden Fall nicht mehr dort baden gehen.

"Leute müssen sehr vorsichtig sein. Wenn sie gebissen werden, müssen sie sofort aus dem Wasser gehen, damit sich das Blut nicht im Wasser ausbreitet," erzählte Feuerwehrmann Faul Castro de Oliveira einem TV-Sender. Der Strand bleibt jedoch geöffnet, man hat aber Warnschilder aufgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Brasilien, Fisch, Tourist, Biss
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karneval: Grüner Winfried Kretschmann nimmt an Froschkuttelnessen-Brauch teil
Düsseldorf: Karnevalswagen zeigt Donald Trump, der Freiheitsstatue vergewaltigt
Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2011 11:05 Uhr von somecherrys
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Piranhas im Wasser ..."man hat aber Warnschilder aufgestellt"? Was ist den mit den Kindern? Viele verstehen die doch garnicht und viele sind auch ohne Aufsicht!?

oder versteh ich es falsch? So doof kann doch keiner sein , nur Schilder aufzustellen
Kommentar ansehen
17.11.2011 11:20 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Fresswütige Piranhas": Ich fürchte, die "Fresswut" hält sich in naturgegebenen Grenzen. ;-)
Kommentar ansehen
17.11.2011 11:49 Uhr von rpk74ger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Baron: aber "von fresswütigen Piranhas angefallen" klingt einfach besser als "schon ganze 15 Menschen von Piranhas gebissen".

Die Frage ist, ob das normal ist, dass vielleicht einfach ein schlechtes Jahr war, sodass sie auch Menschen angehen. Oder ist in diesem Jahr etwas anders? Überpopulation/Nahrungsmangel/etc?
AFAIK war es doch so, dass das Verhalten der blutrünstigen bestien, wie wir es aus Horrorstreifen kennen, so gar nicht zutrifft.
Kommentar ansehen
17.11.2011 15:03 Uhr von smoke_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@somecherrys: Was willst du stattdessen tun? Wachen aufstellen und jeden abschießen, der trotz Warnung unbedingt ins Wasser will?
Kommentar ansehen
17.11.2011 15:20 Uhr von stitch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was, Elson de Campos hat´s auch erwischt? Mannmann, sogar den...

Wo steht in der Quelle, daß die Tiere fresswütig sind?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerkandidat Butterwegge mahnt bei Schulz fundamentalen Politikwechsel an
Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Lottoschein gefunden: Australier wird beim Autoputzen Millionär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?