17.11.11 10:03 Uhr
 169
 

Benetton zieht umstrittenes Werbeplakat mit küssendem Papst zurück (Update)

Die aktuelle Benetton-Werbekampagne mit dem Namen "UNHATE" kam im Vatikan überhaupt nicht gut an (ShortNews berichtete). Das Werbeplakat mit dem küssenden Papst würde Benedikt XVI. beleidigen und die Gefühle der Gläubigen verletzen, so die Reaktion aus dem Vatikan.

Der Vatikan hatte außerdem den Betreibern der Modemarke gedroht, die Anwälte in dieser Sache einzuschalten. Man würde überprüfen, ob rechtliche Schritte gegen Benetton möglich sind. Benetton hat nun das umstrittene Plakat aus der Werbekampagne zurückgezogen.

Das zentrale Thema der Kampagne "UNHATE" ist der Kuss, das universelle Symbol der Liebe, zwischen den politischen und religiösen Führern dieser Welt. Die Plakate erscheinen in den Benetton-Bekleidungsgeschäften rund um den Globus sowie in Zeitungen, Zeitschriften und auf Websites im Internet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Papst, Kampagne, Benedikt XVI., Werbeplakat
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2011 11:43 Uhr von S8472
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Benetton war auch mal mutiger: Schade
Kommentar ansehen
17.11.2011 14:50 Uhr von Cataclysm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
benetton-werbung war schon immer provokant, und deshalb so gut.

schade, dass sie die werbung zurück ziehn -.-

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?