17.11.11 10:00 Uhr
 6.395
 

USA: Mann kauft Gebrauchtwagen inklusive Kokain im Wert von 500.000 Dollar

In den USA hat ein Mann in seinem Gebrauchtwagen, den er erworben hat, Kokain im Wert von 500.000 Dollar gefunden. Die Drogen blieben 15 Monate unentdeckt.

Erst als der Mann sein Auto in die Werkstatt brachte, entdeckte der Mechaniker die brisante Ware. Das Fenster ließ sich nicht öffnen, weil das Kokain in der Tür versteckt war.

Die Polizei beschlagnahmte die Drogen. Der Käufer wollte vom Gebrauchtwagenhändler ein neues Auto im selben Wert wie sein altes, was er aber erst bekam, als man dort von dem Kokain-Fund erfuhr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: media-woman
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Dollar, Kokain, Gebrauchtwagen, Versteck
Quelle: www.media-woman.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen
Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2011 10:23 Uhr von JuTuPeaY
 
+76 | -2
 
ANZEIGEN
500k Oo: Wenn ich der Mechaniker wär gebe es keine News :)
Kommentar ansehen
17.11.2011 10:30 Uhr von ARSCHBOMBE...
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@JuTuPeaY: GENAU - damit ist allles gesagt. ;-)

[ nachträglich editiert von ARSCHBOMBE... ]
Kommentar ansehen
17.11.2011 11:03 Uhr von Ali Bi
 
+44 | -1
 
ANZEIGEN
Da bekommt "Nase voll von der ARbeit" ne intressante Bedeutung
Kommentar ansehen
17.11.2011 12:17 Uhr von Dennis112
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.11.2011 12:35 Uhr von EIKATG
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, wie heißt es immer so schön... auf die inneren Werte kommt es an :-D
Kommentar ansehen
17.11.2011 12:44 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
3. absatz ergibt keinen sinn. wieso will der ein neues auto? nur weil in seinem drogen versteckt waren? klingt blödsinnig.
Kommentar ansehen
17.11.2011 12:59 Uhr von Scarb.vis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wohl: weil das Auto beschlagnahmt wurde
Kommentar ansehen
17.11.2011 13:21 Uhr von xGwydionx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gefährlich?! @Jesus Willst Du in nem Wagen fahren,wo der Dealer Kokain drin gebunkert hatte?Was,wenn der z.B. im Knast war und dann nach dem Verbleib der Drogen fragt?Könnte Lebensgefährlich werden.Mit nem neuen Wagen werden Nachforschungen schwieriger.Mal abgeshen davon,das die Polizei zu Beweiszwecken auch das Auto beschlagnahmt hat.Die wollen Todsicher auch den Dealer erwischen...Je nach Staat (Kalifornien?) fährt er nach dem 3.mal Lebenslänglich ein...
Kommentar ansehen
17.11.2011 15:08 Uhr von Norman-86
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Am besten dahin zurück wo der mist herkommt^^

[ nachträglich editiert von Norman-86 ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?