17.11.11 09:18 Uhr
 258
 

Niederlande: Selbsthilfegruppe will mobile Euthanasie-Teams einsetzen

Die niederländische freiwillige Euthanasie Gesellschaft (NVVE) schlägt vor, mobile Einsatzteams mit Ärzten und Krankenschwestern einzusetzen, die Menschen helfen, in ihren eigenen vier Wänden zu sterben. Etwa 80 Prozent der Menschen, die sich für Sterbehilfe entscheiden, sterben zu Hause.

Die NVVE sagt, dass jährlich nur ein Drittel der 10.000 Euthanasie-Anträge nachgekommen wird. Dies würde daran liegen, dass das Antragsverfahren kompliziert ist und viele Ärzte die Feinheiten des Gesetzes nicht kennen. Die Organisation kam im Januar bereits mit der Idee für eine Sterbehilfe-Klinik.

Sterbehilfe ist in den Niederlanden legal, unterliegt aber sehr strengen Auflagen. Zum Beispiel muss ein Patient unter unerträglichen Schmerzen leiden. Außerdem muss der Arzt sicher sein, dass der Patient ausreichend informiert wurde. Die Meinung eines zweiten Arztes ist ebenfalls erforderlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Niederlande, Team, Antrag, Sterbehilfe, Selbsthilfegruppe
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Holocaust-Kritik: SPD-Politiker bezeichnet Björn Höcke (AfD) als Nazi
USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab
USA: Trump nimmt Arbeit mit Dekret gegen Obamas Gesundheitsreform auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?