16.11.11 22:03 Uhr
 339
 

Türkei: Politiker der Kurden-Partei BDP zeigen sich aus Protest selbst an

In der Vergangenheit kam es zu mehreren Verhaftungen von politischen Mitgliedern der kurdischen Partei BDP (Partei des Friedens und Demokratie). Vorgeworfen wurde ihnen eine Mitgliedschaft zur KCK (Union der Gemeinschaft der Kurden).

Auf diese Vorwürfe reagierten jetzt zwei Parteivorsitzende der BDP. Sebahat Tuncel und Selahattin Demirtag haben sich demonstrativ der Polizei gestellt. Seit 2009 wurden mehrere Parteimitglieder der BDP verhaftet. Darunter Menschenrechtsaktivisten und Journalisten.

Laut der BDP können Staatsanwälte fertige Texte des Ministerpräsidenten (Recep Tayyip Erdogan) sowie Texte des Innenministeriums verwenden, um BDP-Mitglieder zu verhaften.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bayernpower71
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Politiker, Protest, Partei, Anzeige, Kurden
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2011 22:03 Uhr von Bayernpower71
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Sorry Leute, Demokratie sieht bei mir anders aus. Das läuft auf ne Erdogan-Diktatur raus, zumal ja Erdogan schon ein paar Gesetze ändern ließ, ähnlich Berlusconi.
Kommentar ansehen
16.11.2011 22:50 Uhr von BusinessClass
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
Sehr brav von denen: denn, wie wir ja mittlerweile alle wissen, ist genau diese Partei der Sprachrohr von der Terrororganisation PKK und deren Arm KCK, die zuständig für die letzten Terroranschläge waren bei denen unter anderem mehrere Frauen und ein noch ungeborenes Baby umkamen. Eigentlich gehören diese "Politiker" weil sie eine Terrororganisation vertreten und regelmäßig für Terror Propaganda betreiben aus Politik ausgeschlossen und inhaftiert.
Mit dieser Aktion stellen sie sich als Schutzschild vor die Terrororganisation PKK hin um deren Verhaftungen zu erschwären.
Da die Kurden das auch wissen, haben sie mehrheitlich für die AKP gestimmt anstatt für eine Terror-Partei.

@Bayernpower

Vergiss nicht mir mindestens 15 Minus zu geben. Danke schon mal.

[ nachträglich editiert von BusinessClass ]
Kommentar ansehen
16.11.2011 23:02 Uhr von Bayernpower71
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
BusinessClass: ich kann dir leider nur ein Minus geben, da ich nicht mit Multi-Accounts arbeite.

Aber bei deinem Nick zuck ich eh immer gen Minus, wie Du auch bei mir.

Also was solls.
Kommentar ansehen
16.11.2011 23:43 Uhr von BusinessClass
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Was denn ^^: nur 8 - ? Und kruemmelmuncher hat schon bereits 13 + ?
Komm schon, nicht so zurückhalten. Klick noch paar mal. - Nicht so schüchtern. ^^, Fällt garnicht auf..

[ nachträglich editiert von BusinessClass ]
Kommentar ansehen
17.11.2011 16:24 Uhr von Acun87
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
was erwarten diese politiker ???

wenn sie öffentlich an beerdigungen von pkk terroristen teilnehmen und sie dann widerum behaupten keine beziehungen zu solchen organisationen zu haben.

ich versteh die welt nicht mehr

das aktuellste ist hier:
http://www.haberpan.com/...

das ist typ der die fähre gekidnappt hatte. eine bdp politikerin ist dort dann anwesend
Kommentar ansehen
21.11.2011 17:44 Uhr von free4gaza
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
BDP ist genauso wie NPD,
BDP hat Verbindungen zu PKK-Terrororganisation.
Dennoch haben Sie Platz im Parlament,
sonst könnte es auch schlimmer werden.

Genauso wie NPD, warum wird Sie einfach nicht verboten?
Also..
Kommentar ansehen
22.11.2011 15:25 Uhr von m.a.i.s.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich: irgendwie an das Fliegende Suizidkommando der Volksfront von Judäa aus "Das Leben des Brian".
Hmmm....
Kommentar ansehen
22.11.2011 15:25 Uhr von m.a.i.s.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich: irgendwie an das Fliegende Suizidkommando der Volksfront von Judäa aus "Das Leben des Brian".
Hmmm....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?