16.11.11 20:51 Uhr
 2.355
 

Rechter Terror: Türkische Medien bezweifeln Rechtsstaatlichkeit Deutschlands

Nach den Morden an acht türkischen sowie einem griechischen Zuwanderer zwischen 2000 und 2006 mit rechtsradikalen Hintergrund und den Erkenntnissen über das rechtsextremistische Netzwerk dahinter, erheben türkische Zeitungen Zweifel an der Rechtsstaatlichkeit Deutschlands.

Die Zeitung "Haberturk" schrieb mit dem Titel "Lebt die blutige Ideologie wieder auf?" über die Anschläge der rechtsradikalen Terrorgruppe in Deutschland. Das Blatt "Sabah" hingegen zeigte sich in ihrem Artikel besorgt über mögliche Verwicklungen deutscher Behörden im rechtsradikalen Sumpf.

Andere türkische Zeitungen berichteten, mit Ausnahmen, ähnlich über die Geschehnisse in Deutschland rund um den rechtsextremistischen Terror. Bereits in den 90er Jahren erfuhren türkische Zuwanderer durch die Brandanschläge in Mölln und Solingen, wie greifbar die Bedrohung für sie ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Türkei, Terror, Zeitung, Schlagzeile
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

63 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2011 20:53 Uhr von NoPq
 
+38 | -32
 
ANZEIGEN
Hiermit sage ich einen Scheißesturm in Form von Kommentaren voraus.

Lasset die Streitigkeiten beginnen!

[ nachträglich editiert von NoPq ]
Kommentar ansehen
16.11.2011 20:57 Uhr von Konstantin.G
 
+59 | -72
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2011 20:59 Uhr von Rechthaberei
 
+29 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2011 21:01 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+39 | -12
 
ANZEIGEN
Ich halte Deutschland ungeachtet der Meinung der türkischen Medien und den Machenschaften der rechtsextremistischen Terrorgruppe weiterhin für rechtsstaatlich.
Kommentar ansehen
16.11.2011 21:02 Uhr von NoPq
 
+22 | -25
 
ANZEIGEN
Ergänzung ^^: Haben wir den armen PI-News-Lesern jetzt den Wind aus den Fahnen genommen?

Zur News muss ich sagen: ach komm schon, türkische Presse, die paar Gestalten, was auch immer sie alles getan haben, sind nicht mehr als ein paar Gestalten - das ist noch lange keine Bewegung oder ähnliches!

Edit: Wow, ich hatte Recht. Es geht los :D

[ nachträglich editiert von NoPq ]
Kommentar ansehen
16.11.2011 21:04 Uhr von Rechthaberei
 
+11 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2011 21:05 Uhr von Bayernpower71
 
+34 | -39
 
ANZEIGEN
und ich sage voraus: das der Autor "Konstantin G." noch mehr (pauschale) News über (angebliche) Nazis in Deutschland bringt.

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]
Kommentar ansehen
16.11.2011 21:08 Uhr von hxmbrsel
 
+9 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2011 21:19 Uhr von ElChefo
 
+30 | -33
 
ANZEIGEN
mhja wir hatten doch grade erst eine Debatte über Pauschalverurteilungen.

Abgesehen davon, was juckt die deutsche Eiche wenn sich der türkische Eber dran reibt. Ändert nichts dran, das Deutschland ein Rechtstaat ist - im Gegensatz zu anderen Ländern *räusper*

@Konstantin

Langsam solltest du gemerkt haben, das es für die (-)-Bewertungen deiner News keine Multiaccounts braucht.
Kommentar ansehen
16.11.2011 21:27 Uhr von TrangleC
 
+32 | -14
 
ANZEIGEN
Als man noch davon ausging dass die Türken-Mafia oder irgendwelche Clanstreitigkeiten hinter den Morden stünde hat das die türkischen Medien nicht besonders interessiert. Damals waren 8 Morde in 6 Jahren noch keine große Sache. Jetzt wo sich rausstellt dass die Täter Deutsche waren ist natürlich alles anders.
Kommentar ansehen
16.11.2011 21:31 Uhr von BusinessClass
 
+33 | -33
 
ANZEIGEN
wetten: dass Bayernpower die meisten + haben wird egal wie behämmert sein Kommentar sein sollte oder egal wie viel Minus über und unter ihm seine Mitstreiter haben werden.
Ich sage mal mindestens 15 + Unterschied voraus. Ist euch das nie aufgefallen ?
Gell Bayernpower. Jetzt klick schön weiter.
^^
Kommentar ansehen
16.11.2011 21:34 Uhr von BusinessClass
 
+36 | -28
 
ANZEIGEN
TrangleC: "Als man noch davon ausging dass die Türken-Mafia oder irgendwelche Clanstreitigkeiten hinter den Morden stünde hat das die türkischen Medien nicht besonders interessiert. Damals waren 8 Morde in 6 Jahren noch keine große Sache. Jetzt wo sich rausstellt dass die Täter Deutsche waren ist natürlich alles anders. "

Du machst es dir bischen einfach. Nicht Deutsche, sondern Neonazis mit deutscher Abstammung(wofür ihre Abstammung nichts kann) und die Rolle vom Verfassungsschutz im Ganzen. Das macht die Sache heikel.
Ich bin auf die noch folgenden Relativieringsversuche gespannt.

[ nachträglich editiert von BusinessClass ]
Kommentar ansehen
16.11.2011 21:40 Uhr von ElChefo
 
+42 | -34
 
ANZEIGEN
...fällt mir ein...

...erinnert sich noch wer an die Hysterie, als dieses Haus in Ludwigshafen abgebrandt ist?
...wo die Türken dick auftrugen und ihre eigene Untersuchungskommission losschickten?
...und was war es?
Ein verdammter Kabelbrand...
...aber bis dahin war ein neues Mölln, Solingen, Hoyerswerda geboren, auf einmal waren wir alle wieder Nazi.
Danke auch.
...und wieder kein Zurückrudern von Kenan Kolat, Abdullah Gül, Cem Özdemir und so weiter. Kein Wort der Entschuldigung durch die türkische Politik oder deren Medien für die Vorverurteilungen. Rein gar nichts.

@BusinessClass
Behalt dein Geheule für dich. Stolze Osmanen heulen nicht, sie sind Manns genug, alles zu ertragen.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
16.11.2011 21:47 Uhr von Konstantin.G
 
+32 | -37
 
ANZEIGEN
ElChefo: die neuen Morde von rechtsradikalen Nazis sind aber kein Kabelbrand oder?
Und wer kann es dem türkischen Staat verübeln, wenn zuvor immer wieder sowas wie in Mölln und Solingen vorkam?
Stell dir das mal umgekehrt vor.
Es besuchen fünf Millionen Deutsche die Türkei jährlich. Was wäre, wenn es umgekehrt wäre ?

[ nachträglich editiert von Konstantin.G ]
Kommentar ansehen
16.11.2011 21:51 Uhr von BusinessClass
 
+29 | -31
 
ANZEIGEN
Elchefo: netter Relativierungsversuch. Übe weiter.
Kommentar ansehen
16.11.2011 21:52 Uhr von ElChefo
 
+38 | -30
 
ANZEIGEN
Konstantin und 8 Morde in 7 Jahren durch drei bis elf Personen lassen inwiefern Zweifel an der Rechtstaatlichkeit aufkommen, erst recht, wenn diese Zweifel von Medienvertretern eines Staates kommen, in dem Journalisten wegen ihrer Meinung ermordet werden? In dem Menschen aufgrund ihrer politischen Ausrichtung auf Katastrophenhilfe warten dürfen, bis Linienwähler versorgt sind?
Also komm. Üb nochmal ne Runde, dann können wir auch gerne über die Ausübung von Bürgerrechten reden.

"Es besuchen fünf Millionen Deutsche die Türkei jährlich. Was wäre, wenn es umgekehrt wäre ? "

Stell dir vor, hier leben 3 Millionen Türken. 8 wurden ermordet. Schlimm genug. Wieviele kamen aber schon im Strassenverkehr um? Oh... warte, da kann man so schlecht Schlagzeilen draus machen.


@BC
Immer noch kein Taschentuch gefunden?

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
16.11.2011 21:59 Uhr von CoffeMaker
 
+16 | -22
 
ANZEIGEN
"Nicht Deutsche, sondern Neonazis mit deutscher Abstammung(wofür ihre Abstammung nichts kann)"

Was ist das denn für ein Kauderwelch? Seit wann ist "Neonazi" eine Nationalität?
Wenn man die Herkunft eines Menschen beschreiben will dann zb. mit "der Franzose (mit) deutscher Abstammung" dann weiß man das es sich um einen Franzosen der entweder selbst oder dem seine Eltern aus Deutschland nach Frankreich imigrierte, handelt. So wäre die richtige Formulierung.

Du könntest natürlich auch sagen "der $nationaltät.sche Neonazi $nationaltät.scher Abstammung". Aber Neonazi deutscher Abstammung geht ja mal rein garnicht.

Aber egal. Mord bleibt Mord, egal aus welchen Motiven.
Diese Gesellschaft ist eh verkommen, das bezieht sich darauf das man Verständnis für Ehrenmorde,Affektmorde und religiöse Morde hat obwohl die Motive genauso scheiße sind wie jeder andere Grund zumal das Ergebnis das gleiche ist.
Kommentar ansehen
16.11.2011 22:00 Uhr von BusinessClass
 
+26 | -26
 
ANZEIGEN
wie der ElChefo versucht hier diese Morde von Neo-Nazis zu relativieren, WoW..
Kommentar ansehen
16.11.2011 22:00 Uhr von Konstantin.G
 
+32 | -29
 
ANZEIGEN
ElChefo: "Medienvertretern eines Staates "

1.Seit wann sind Journalisten Medienvertreter eines Landes.


" in dem Journalisten wegen ihrer Meinung ermordet werden?"
2. Wer wurde aufgrund seiner Meinung vom türkischen Staat umgebracht ?

"n dem Menschen aufgrund ihrer politischen Ausrichtung auf Katastrophenhilfe warten dürfen, bis Linienwähler versorgt sind?"

3. Das ist eine unbewiesene Behauptung und Propaganda seitens der Opposition. (Das nennt man in Fachkreisen als"im politischen Dreck rumwühlen")

"Also komm. Üb nochmal ne Runde, dann können wir auch gerne über die Ausübung von Bürgerrechten reden. "

Dazu muss ich nichts üben, kann dir gerne Nachhilfe darin geben.

@CoffeMaker
"Was ist das denn für ein Kauderwelch? Seit wann ist "Neonazi" eine Nationalität?"

Das meinte ich so:

Die anderen Deutschen die den gleichen Hintergrund bzw. Nationalität mit diesen Neo-Nazis teilen und sich für sie schämen, (Wie wir ja vor kurzem gelesen haben) können nichts dafür, dass die Neo-Nazis die diese Morde begangen haben auch Deutsche sind.
Jetzt klar ? Denn das was die Neo-Nazis da gemacht haben ist nicht typisch deutsch.

Jetzt klar ?



[ nachträglich editiert von Konstantin.G ]
Kommentar ansehen
16.11.2011 22:04 Uhr von Bayernpower71
 
+20 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2011 22:09 Uhr von BusinessClass
 
+25 | -26
 
ANZEIGEN
Jepp Konstantin, so ähnlich wollte ich das auch schreiben. danke ^^
Kommentar ansehen
16.11.2011 22:11 Uhr von ElChefo
 
+24 | -30
 
ANZEIGEN
Konstantin, BC: Konstantin

"1.Seit wann sind Journalisten Medienvertreter eines Landes."

Journalisten sind Vertreter der Medien, die in einem Staat publizieren.

"2. Wer wurde aufgrund seiner Meinung vom türkischen Staat umgebracht ?"

Ersteinmal schrieb ich "in dem" und nicht "von dem". Vielleicht sind dir einige Feinheiten der deutschen Sprache doch nicht so geläufig, wie die Masse an Veröffentlichungen hier suggerieren.
Tjo... und Hrant Dink wurde nun mal ermordet, weil er gegen Artikel 301 verstossen haben soll. Abgesehen davon, das Selbstjustiz auch in der Türkei nicht statthaft ist, das waren die Worte des Attentäters. Ein türkischer Nazi? Sowas aber auch.

"3. Das ist eine unbewiesene Behauptung und Propaganda seitens der Opposition."

http://www.taz.de/!81106/
...klingt irgendwie anders. Gerade von dieser "Zeitung".

"Dazu muss ich nichts üben, kann dir gerne Nachhilfe darin geben."

Übernimm dich nicht, bringt nur wieder Tränen.


@BC

Zeig mir bitte genau die Textstelle, wo ich IRGENDWAS relativiert habe.
´Proof or didn´t happen´
Kommentar ansehen
16.11.2011 22:21 Uhr von Konstantin.G
 
+29 | -22
 
ANZEIGEN
ElChefo: "Journalisten sind Vertreter der Medien, die in einem Staat publizieren."

1. Worauf weder das Land noch die Politik einen Einfluss hat. Das nennt sich Medienfreiheit. Daher kann ein Journalist kein vetreter eines Landes sein.
Die können schreiben wie ihnen der Schnabel gewachsen ist, bis sie eine Strafbare Handlung begehen.

"Hrant Dink wurde nun mal ermordet, weil er gegen Artikel 301 verstossen haben soll. "

2. Falsch - Hradt Dink wurde nicht vom Staat ermordet, weil er angeblich gegen 301 verstoßen hat sondern von einem rechtsradikalen bereits Verurteilten und wo noch Ermittlungen gegen Hintermänner laufen die ebenfalls Rechtsradikale sind. Nur, wie lange dauerte die Verhaftung von diesem Rechtsradikalen Mörder im Vergleich zu den neunfachen Morden an Türken ?

Ich kenne die Quelle Taz und ihre Nähe zur Opposition und ihre anderen anti-türkischen Artikel. Die brauchst du mir nicht unter die Nase reiben. Das ist kein Beweis für diese behauptung sondern untermauert viel mehr meine Behauptung, dass von der Opposition kommt.
Nenn mir doch seriöse Quellen.

"Übernimm dich nicht, bringt nur wieder Tränen."

Selbstüberschätzung ist keine Tugend, solltest dir abgewöhnen.
Kommentar ansehen
16.11.2011 22:27 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2011 22:30 Uhr von groehler
 
+22 | -25
 
ANZEIGEN
Haha, wie geil hier auch die renommiertesten Medien als unseriöse Quellen abgetan werden sobald sie was schreiben das unserem türkischen Adolf und seinem Propaganda-Minister nicht gefällt :D

Aber deutsch-türkische Medien und Hürriyet als seriös ansehen.

Muhahaha, Konstantin und BusinessClass bleiben einfach Foren-Trolle sondergleichen ^^

[ nachträglich editiert von groehler ]

Refresh |<-- <-   1-25/63   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?