16.11.11 17:47 Uhr
 268
 

Kerneuropa droht Schulden-GAU - Spread bei Anleihen immer größer

Da Investoren Kerneuropa zunehmend meiden (ShortNews berichtete), wuchs der Spread mehrerer kerneuropäischer Länder gegenüber Bundesanleihen auf Rekordwerte. Betroffen waren Frankreich, Belgien, Österreich und erstmals auch die Niederlande. Spanien traf es besonders hart, Druck lastete auch wieder auf Rom.

Zehnjährige Anleihen aus Paris rentierten zeitweise mit über fünf Prozent, Madrid zahlte mit 6,27 Prozent fast soviel wie Portugal kurz vor dem Bailout, Bonds aus Rom kletterten trotz EZB-Stützungskäufe erneut über sieben Prozent, der Spread für belgische Anleihen weitete sich auf das Vierfache von April 2010.

Newedge-Analyst Bill Blain nannte als möglichen Auslöser für die Zuspitzung wachsende Bedenken, Italien und Spanien könnten demnächst gleichzeitig Hilfen in Brüssel beanspruchen. Dazu kommen Sorgen um das Tripple-A-Rating in Paris und Wien. Entsprechend steigen die Kosten für Kreditausfallversicherungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schulden, Kredit, Investor, Rating, GAU
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn