16.11.11 16:59 Uhr
 321
 

Rechtsradikalismus in Deutschland: Blutspur des rechten Terrors

Die Serie vom rechten Terror zieht sich durch das ganze Land. Polizisten-Mord, Banküberfälle, ein Anschlag mit Nagelbombe und die Ermordung von Ausländern.

Verfassungsschützer sowie Politiker sind im Kampf gegen den rechtsextremen Terror gefordert. Mit einer beispiellosen Gewalt-Serie haben die Mitglieder der rechtsextremistischen Gruppe"Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) eine blutige Spur von Verbrechen hinterlassen.

Nachdem Uwe M. und Uwe B. in ihrem verbrannten Wohnmobil tot aufgefunden worden sind, könnte ihre Mittäterin Beate Z. als Kronzeugin gegen ihre Komplizen aussagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Terror, Bluttat, Rechtsradikalismus
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2011 17:05 Uhr von Rechthaberei
 
+23 | -15
 
ANZEIGEN
Also die Newsquelle ist zwei Tage alt. Die verfasste Shortnews von Konstantin taugt nur noch für Urlauber die grad zurückgekommen sind.

Was gibt´s denn für neue Blutspuren in Kurdistan?


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
16.11.2011 17:24 Uhr von Konstantin.G
 
+7 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2011 17:45 Uhr von Klassenfeind
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
Das ist schon bitter wenn man sieht und liest, wie Nazis hier als unbedeutende Randerscheinung runtergespielt werden...

Wehret den Anfängen..bevor es zu spät ist..

Ich glaube die deutschen Geheimdienste wissen praktisch gar nicht´s über die neuen Nazis und deren Verbindungen zu den Zentren der Macht..!!
Kommentar ansehen
16.11.2011 17:52 Uhr von Konstantin.G
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
atze: die Tat von Breivik in Norwegen war ja auch nur "ein Einzellfall", nicht wahr ? Hoyerswerda, Mölln, Solingen - alles nur Einzelfälle, in einer Reihe von Verkettung von "Einzelfällen" um nur mal die bekanntesten Beispiele zu nennen.
Kommentar ansehen
16.11.2011 18:01 Uhr von Bayernpower71
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
ganz ganz schlimm der Terror: ich trau mich schon gar nicht mehr ausm Haus soviel Angst hab ich.

Und wenn ich mir nen Döner hole pack ich den in ne Tasche, nicht das mich die 70 Millionen rechtsradikale in Deutschland vermöbeln weil ich was vom Türken gekauft hab.

/ironie off

9 Tote in einem Jahrzehnt. Das macht die Taliban mit einer Bombe Sonntag Nachmittag im vorbeigehen. Das ist Terror. Oder wieviele Menschen werden pro Wochenende bereichert und landen im Krankenhaus. Das ist Terror.

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]
Kommentar ansehen
16.11.2011 18:17 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Die Blutspur der Drogenkonsumenten: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
16.11.2011 19:36 Uhr von mia_w
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@klassenfeind: Ich glaube eher, die wissen genug. Um Aktionen und Reaktionen zu steuern und das Volk so auf Level halten damit.
Kommentar ansehen
17.11.2011 12:23 Uhr von Karma-Karma
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Schlimm: Immer diese rechten Penis-Warzen... http://www.paramantus.net/...
Kommentar ansehen
20.11.2011 15:34 Uhr von mercedes300ce
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Konstantin.G: Dir zieht auch ne Blutspur durchs Hirn. Du bist einfach Lächerlich und ich verstehe nicht warum die dich bei SN noch Posten lassen.
Der Mist den du schreibst ist nur Hetze.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?