16.11.11 16:56 Uhr
 149
 

Rentenbeitrag sinkt ab Januar auf 19,6 Prozent

Beschäftigte und Arbeitgeber sollen zum Jahreswechsel durch einen niedrigeren Rentenbeitrag entlastet werden. Das Bundeskabinett beschloss, den Beitragssatz zum 1. Januar 2012 von 19,9 auf 19,6 Prozent zu verringern.

"Die Rentenversicherung ist demografie- und zukunftsfest, die Rentenfinanzen sind stabil", erklärte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU).

Im Jahr 2012 würde diese Grenze bei einem unverändertem Satz überschritten werden. Im Westen werden 2,3 Prozent erhöht und im Osten 3,2 Prozent.


WebReporter: nana.a
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Erhöhung, Januar, Entlastung, Rentenbeitrag
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2011 16:56 Uhr von nana.a
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube mal das auch sehr viele Arbeiter kommenden Jahres entlassen werden. Dem kann ich alles hier nicht nachvollziehen.
Kommentar ansehen
16.11.2011 17:40 Uhr von zabikoreri
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freu mich schon! 0,3 % mehr im Gelbeutel. 2,3 % Rentenerhöhung im nächsten Jahr? Und wie hoch ist/war die Inflationsrate seit der letzten Erhöhung?

Und die Rentenfinanzierung ist stabil? Klar doch, wird halt nicht soviel ausgezahlt und Altersarmut gibt es nicht. Ich glaube, kein Politiker kennt so einen Fall in seinem Bekanntenkreis!
Kommentar ansehen
16.11.2011 17:49 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wieviel iss´n das ?? 30 Cent ?...aber hauptsache die Politiker können sich damit brüsten..wiiiir haben den Rentenbeitrag gesenkt..na schönen Dank auch...
Kommentar ansehen
16.11.2011 19:34 Uhr von Katerle
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
bei 1000: im monat sind das 3 euronen mehr

heisst dann einmal groß essen gehen im monat
wenn sich die familie einen döner teilt
Kommentar ansehen
17.11.2011 07:42 Uhr von Kodiak82
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Leute Denkt doch mal nach, es wird einfach so ne Rentenbeitragskürzung eingeleitet, ohne Tra-Ra und Wir-Sind-so-toll-Politiker.

Wieso denkt ihr bitte ist das so. Die Inflation frisst das um ein vielfaches auf, deswegen kostet es den Staat nichts die Renten zu zahlen.

Im Endeffekt läuft es eh drauf hinaus.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?