16.11.11 16:19 Uhr
 529
 

Düsseldorf: Museum verwendet Nacktfoto einer Frau ohne ihr Wissen für eine Broschüre

Weil ein Düsseldorfer Museum ein Nacktfoto von ihr ohne ihr Wissen oder ihre Erlaubnis zeigte, ist eine Frau außer sich. Sie ist nun vor Gericht gegangen.

Die Fotos entstanden, als sie während ihres Studiums für Aktfotos posierte. Für eine Veröffentlichung hatte sie aber keine Erlaubnis erteilt.

Das Museum gab ihr recht: 5.000 Euro Schmerzensgeld bekommt die Frau nun.


WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Museum, Nacktfoto, Erlaubnis
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2011 16:21 Uhr von tobe2006
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wundert mich iwie das es da nur 5000€ für gab
Kommentar ansehen
16.11.2011 16:23 Uhr von get_shorty
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Foto wurde nicht ausgestellt, sondern auf einer Broschüre gedruckt. Shortnews hat meine Überschrift entstellt. :-)
Kommentar ansehen
17.11.2011 09:57 Uhr von zkfjukr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das: museum gab ihr recht?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?