16.11.11 15:52 Uhr
 74
 

Milliardenverluste: US Postal steht vor großen Einsparungen

US Postal, die amerikanische Post, musste im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Verlust von mehr als fünf Milliarden Dollar hinnehmen. Finanzchef Joseph Corbett bekräftigte, dass man ohne staatliche Hilfe wohl nicht überleben könne.

Hauptverantwortlich für den riesigen Verlust macht man in der Konzernspitze den Siegeszug der E-Mails und die vielfache Umstellung von Papier- auf Onlinerechnungen. Erschwerend sei zudem die generell schwache Konjunktur in den USA.

Laut Konzernchef Patrick Donahoe sind Einsparungen dringend notwendig. So will man bis 2015 rund 20 Milliarden Dollar einsparen. Das soll Hauptsächlich mit Schließungen von Filialen und dem Abbau von Vollzeitstellen geschehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Politik, Verlust, Konzern, Schließung, Postal
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2011 17:56 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird: Zeit für den:

http://de.wikipedia.org/...(Film)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?