16.11.11 15:01 Uhr
 535
 

Google+: Neues Feature erlaubt Nutzern, mit Firmen in Echtzeit zu kommunizieren

Googles eigenes Sozial-Netzwek "Google+" hat laut eigener Aussage mittlerweile rund 40 Millionen registrierte User, während es beim Konkurrenten Facebook knapp 800 Millionen sind.

Nun präsentiert Google ein neues Feature, welches den Fanclubs auf Facebook ähnelt. Dabei können sich die Unternehmen und Marken auf "Google+" präsentieren, zu denen die Nutzer sich "verbinden" können, um diese jederzeit verfolgen und ansprechen zu können.

Somit sei es beispielsweise möglich, eine Band auf ihrer Tour zu verfolgen oder ein Gespräch mit einem Modelabel zu starten.


WebReporter: crzg
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Firma, Google+, Feature, Echtzeit
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2011 17:43 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
google hat das rad neu erfunden? bzw. das telefon oder instant messenger?

respekt!

echtzeitkommunikation! DER KNALLER! das hat die welt noch nicht gesehen. da ist für jeden was dabei...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?