16.11.11 14:46 Uhr
 1.044
 

Sexueller Missbrauch Minderjähriger: Mann drohte mit Schlachtung vom Pferd

Der 49-jährige, ehemalige Hagener Thomas W. beteuerte vor dem Landgericht Hagen bis zuletzt seine Unschuld. Er habe nie seine Stieftochter sexuell missbraucht. In einer seiner früheren Aussagen über den Sex mit einer anderen Minderjährigen sagte er, er habe gedacht, sie sei älter gewesen.

Die missbrauchten Mädchen schwiegen damals, weil der Mann den Mädchen mit der Schlachtung eines Pferdes gedroht habe und als Druckmittel gegen sie einsetzte, so der Vorsitzende Richter Till Deipenwisch.

Das Gericht sah ein Komplott gegen den Mann nicht als erwiesen an und verurteilte Thomas W. wegen versuchter Nötigung, Vergewaltigung und Missbrauchs zu sieben Jahren Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Missbrauch, Pferd, Sexueller Missbrauch, Minderjähriger, Schlachtung
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2011 15:08 Uhr von Seridur
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@der.blonde: lass ihn doch, gibt weitaus mehr spezialisten hier, die sich auf muslimische taeter spezialisiert haben.
Kommentar ansehen
16.11.2011 16:03 Uhr von kxell2001
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Muss hier wohl: was verpasst haben, denn alle Kommentare machen keinen Sinn zum News..........

[ nachträglich editiert von kxell2001 ]
Kommentar ansehen
16.11.2011 16:23 Uhr von TO.doc
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@all: also ich kann mir denken warum Konstantin dies ausführt...

kommt einmal eine nachricht gegen türken oder menschen mit integrationshintergrund hier in eine News... so wird sofort jeder ausländer in einen topf geworfen und es wird gekocht.. klar ich fühle mich dann auch durch die kommentare gestört die hier auflaufen..

"sofort abschieben" "Gast hat sich so zu verhalten wie das land in dem er ist es von ihm verlangt" und etliche andere kommentare....

so jetzt man an die die sich hier angesprochen fühlen: Wie ist es denn wenn nur nachrichten über christen und katholiken kommen die die Kinder unter einer aufsichtsflicht geschändet missbraucht vergewaltigt oder auch getötet haben?

wenn ihr euch gestört fühlt von solchen nachrichten oder von kommentaren, dass ich in letzter zeit über KiFi´s hier lese nur von euch ach so entwickelten westlichen EUROPÄER immer noch passiert dann kann doch was nicht mehr stimmen.. ich dachte ihr seid keine barbaren mehr?? ihr seid doch sooooooo entwickelt...

ihr regt euch über diese hetze auf aber kommt eine Türkennews seid ihr alle selber am hetzen..

*beifall an mich selber :-)))


nebenbei die überschriften die hier stehen:

Studie: Sexueller Missbrauch an Kindern geht in Deutschland zurück

Wuhlheide: Mann missbrauchte jahrelang Kinder und erhält zwei Jahre Bewährung

Dortmund: Sozialpädagoge einer Wohngruppe verging sich an Zwölfjähriger

Kinderschänder sprengt nach Missbrauch seiner Stieftochter die eigene Wohnung

USA: Lehrer in christlicher Schule masturbierte jahrelang heimlich vor Klasse

das sind nur einige... immer das gleiche.. was gibt es hierzu noch zu sagen?? missbrauch missbrauch missbrauch...

aber klar beschuldigt noch die islamisten die doch ach so zurückgeblieben sind

bin einfach mal nur sprachlos

[ nachträglich editiert von TO.doc ]
Kommentar ansehen
16.11.2011 18:15 Uhr von kxell2001
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, auch wenn der Autor: hier Propaganda betreibt, soll ja nicht heißen das die News falsch ist. Solange ordnungsgemäß recherchiert wird und die News seine Richtigkeit hat, sehe ich ehrlich gesagt keinen Grund hier den Autor zu bashen. Und in einem Punkt muss ich TO.doc Recht geben: Wäre dies ein News mit türkischer, islamischer oder zumindest nicht Deutscher Beteiligung, dann wären die ersten Kommentar sicherlich anders ausgefallen.

Aber zurück zur News: Falls er wie vom Gericht auch der wahre Täter ist, dann sind sieben Jahre definitiv zu wenig. Mein Motto: Für Kinderschänder Lebenslänglich mit anschließender Sicherheitsverwahrung falls nötig.
Kommentar ansehen
17.11.2011 12:20 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
puh schlechtes Urteil Sollte er wirklich Kinder vergewaltigt, missbraucht und genötigt haben, dann kann man die Strafe sicher nachvollziehen, wobei man sich auch dann fragen muss warum der Typ 7 Jahre bekommt und jemand der einen anderen ins Koma tritt oder gar tötet nur ein Anti-Agressionstraining und sonst straffrei ausgeht.

ABER

Die Aussage:
"Das Gericht sah ein Komplott gegen den Mann nicht als erwiesen an"

Und wenn in 5 Jahren rauskommt, dass der Mann doch unschuldig war, dann bekommt er eben 5000€ Entschädigung für sein verpfuschtest Leben. Ganz toll.

Im Zweifel müsste das Urteil immer FÜR den Angeklagten lauten und nicht nach Bauchgefühl des Richters.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?