16.11.11 11:40 Uhr
 1.064
 

Formel 1: Baustopp in Austin

Die Lage um den USA-Grand-Prix im kommenden Jahr, der im texanischen Austin stattfinden soll, spitzt sich weiter zu. Nun wird der Bau, an dem zuletzt 300 Arbeiter beschäftigt waren, auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt.

Es geht erst weiter, wenn die Unstimmigkeiten zwischen den Verantwortlichen des Circuit of the Americas und Bernie Ecclestone beigelegt werden. Bernie Ecclestone habe den Vertrag nicht rechtzeitig zugestellt, sodass man nun die Teilnahmegebühr von 25 Millionen US-Dollar nicht ein Jahr im Vorfeld zahlt.

Damit wird die Austragung den Rennens im kommenden November immer unwahrscheinlicher. Indes zeigte sich Bobby Epstein, einer der Gründer, enttäuscht. Schließlich hätten sich bereits 100.000 Fans für Eintrittskarten interessiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -snake-
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Streit, Austin, Baustopp
Quelle: www.motorsport-total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten