15.11.11 20:04 Uhr
 383
 

Zentralrat der Muslime hofft auf besseren Schutz vor rechtsradikaler Gewalt

Der Zentralrat der Muslime erwartet von den zuständigen Behörden eine neue Beurteilung über die Bedrohungslage gegenüber Muslime. Nach Bekanntwerden, dass Neonazis die Mörder einer Polizistin und neun Zuwanderern waren, hofft der Zentralrat der Muslime auf besseren Schutz vor rechtsradikaler Gewalt.

Laut Aiman Mazyek, im Interview mit "Deutsch Türkische Nachrichten", hat sich die Bedrohungslage gegenüber Muslime nach den mutmaßlichen Terrorakten und Bekanntwerden der Pläne über weitere Terrorakte sowie weiterer Netzwerke verschärft.

Des weiteren beklagt Aiman Mazyek unter anderem, die vielen unaufgeklärten Brandanschläge auf bewohnte Häuser in mehreren Städten, in denen überwiegend türkische Migranten leben, sowie die Brandanschläge auf zahlreiche Moscheen und jüdische Gotteshäuser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gewalt, Schutz, Rassismus, Unsicherheit, Zentralrat der Muslime
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radikale Vollverschleierte bei "Anne Will": Zentralrat der Muslime ist empört
Zentralrat der Muslime: Mehr islamfeindliche Attacken als je zuvor
"Weiter-So-Kurs" von Merkel durch Zentralrat der Muslime unterstützt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2011 20:09 Uhr von Bayernpower71
 
+45 | -18
 
ANZEIGEN
ZdD: Zentralrat der Deutschen hofft auf besseren Schutz vor deutschfeindlicher Gewalt. /ironie

So Autor, was nun?
Kommentar ansehen
15.11.2011 20:11 Uhr von Rechthaberei
 
+30 | -12
 
ANZEIGEN
Steinigungen und Ehrenmorde finden viele der: Islamisten ja anscheinend nicht so schlimm, immerhin haben sie sich vom radikalen Islam immer noch nicht distanziert.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
15.11.2011 20:20 Uhr von Klassenfeind
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Die Mitglieder des Zentralrates: müssen sich doch nicht fürchten...die haben doch wohl Personenschutz, oder !?

Und dann, sollen sie doch mal erklären, wie ganz Neuköln und Kreuzberg rund um die Uhr total beschützt werden soll, zumal das die Bewohner selbst nicht wollen, denn die beschützen sich selber..wozu gibts schließlich Großfamilien und Mafia..!!
Kommentar ansehen
15.11.2011 20:21 Uhr von ElChefo
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Nhja man wildert bei den Verurteilungen ja auch lieber in anderen Lagern.
http://www.shortnews.de/...

...ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
...aber doch irgendwie schon verachtenswürdig, solche Angelegenheiten, die für sich genommen schlimm genug sind, als Ablenkung zu instrumentalisieren.
Kommentar ansehen
15.11.2011 20:45 Uhr von indi1234
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Wer: sich in Gefahr begibt, kommt darin um.
Kommentar ansehen
15.11.2011 21:01 Uhr von Rechthaberei
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Und die Polizei fordert Helme für die: Mittagspause, um nicht wegen ihrer Waffen wieder hinterrücks erschossen zu werden.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
15.11.2011 21:40 Uhr von Schwertträger
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Da werden über mehrere Jahre sieben Menschen erschossen, und die kochen das gleich zu einer Bedrohungslage hoch? Man kann´s auch übertreiben!

Wenn man das statistisch umrechnet, hat immer noch jeder einzelne Ausländer eine höhere Chance, vom Auto überfahren zu werden (und zwar von einem Landsmann), als Opfer so eines "Terroraktes" zu werden.
Allein schon das Wort "Terrorakt" ist hochstilisiert.
Da haben einfach zwei geistig umnachtete Typen mehrere Morde begangen, inklusive mindestens einer Polizistin. Von "Terror" ist das noch weit entfernt. Vor allem, weil das wichtigste Merkmal eines Terroristen, nämlich die Bedrohung der Bevölkerung durch weitere Anschläge und irgendwelche Forderungen fehlen.
Schlicht und einfach eine Mordserie mit zwei Tätern und mindestens einer Helfering und einem Helfer.
Kommentar ansehen
15.11.2011 23:37 Uhr von XFlipX
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Mal ganz im ernst....darum geht es nicht...LOL: Derzeit ist ein guter Zeitpunkt für derartige Lobbyorganisationen, dass größtmögliche aus diesem Vorfall für die eigenen Interessen herauszuholen. Nur darum geht es...

- die einen möchten NPD und Co verbieten..
- die anderen PI-News überwachen..
- wieder andere möchten den Verfassungschutz umstukturieren..
- wieder andere basteln daran, dass Islamophobie/Islamfeindlichkeit ähnlich Schlagkräftig wird, wie Antisemitismus....dann kann man sich nämlich jegliche Kritik entziehen bzw. das gegenüber vorher mundtot machen....
- etc....

Der Supermarkt der Forderungen/lang gehegter Wünsche, ist eröffnet, man muss nur hingehen und zugreifen....

..nichts anderes spielt sich derzeit ab...

XFlipX
Kommentar ansehen
16.11.2011 07:12 Uhr von Tingting
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
In Deutschland: werden die Polizisten so geschult das wenn eine Anzeige mit Rechtradikalen Hintergrund eingeht sie oft versuchen diese Auszureden/Abzuwenden. Damit liegt Deutschland im Schnitt weiter unten in irgend so einer dummen EU Liste.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.11.2011 18:49 Uhr von Carribli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diskussion über Gewalt durch Rechtsradikale: Ganz offensichtlich sollen diese erschreckenden Vorkommnisse nun zum Fertigbrauen angefangener Süppchen dienen. Dazu wird auf die Mitleid- und Angstdrüse gedrückt (ZdJ, ZdT) oder aber wieder einmal die längst bekannte Nazi-Keule geschwungen unter besonderer Berücksichtigung von Deutschlands jüngster dunkler Vergangenheit. Dann wird hier an dieser Stelle noch obendrein versucht, migrantenkritische Beiträge in eben jene rechte Ecke zu stellen. Dazu bedient man sich wechselnder Kommentatoren-Nicks oder der wiederholten Verteilung von Minuspunkten durch fast ein- und denselben Kommentator. Für wie einfältig wird man hier eigentlich gehalten?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radikale Vollverschleierte bei "Anne Will": Zentralrat der Muslime ist empört
Zentralrat der Muslime: Mehr islamfeindliche Attacken als je zuvor
"Weiter-So-Kurs" von Merkel durch Zentralrat der Muslime unterstützt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?