15.11.11 16:55 Uhr
 452
 

USA: Neue Hoffnung im Kampf gegen Krebs

Wissenschaftler der "University of California" haben ein Medikament entwickelt, welches, so die Behauptung der Forscher, die Teilung, und somit die Verbreitung, der Krebszellen verhindert. Die Struktur des dafür verantwortlichen Proteins wird durch das Medikament dahingehend verändert, dass keine Teilung mehr möglich ist.

Im Vergleich zu derzeitigen Behandlungsmethoden, soll der neue Wirkstoff so gut wie keine Nebenwirken haben, da gesunde Zellen verschont bleiben.

Die Tierversuche waren sehr erfolgsversprechend und in ca. einem Jahr soll das Medikament an Menschen getestet werden. Mit einer Markteinführung könnte man in fünf Jahren rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fox70
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kampf, Krebs, Medikament, Hoffnung, Teilung
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2011 17:07 Uhr von ChaosKatze
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
die 50.000 news darüber und NIE und wirklich NIE kam sowas in die apotheken oder kliniken... oder habt ihr was gesehn?!
Kommentar ansehen
15.11.2011 17:16 Uhr von Anne1311
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die USA: haben eins der schlechtesten Gesundheitssysteme der Welt. Was sollen das schon für vernünftige Medikamente herkommen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?