15.11.11 16:26 Uhr
 236
 

Janina Uhse: Engagement für Jugendliche

"GZSZ"-Darstellerin Janina Uhse verrät im Interview, dass sie früher gemobbt wurde. Da sie wegen des Berufes ihrer Eltern häufig herumreiste, sei sie häufig mit Neid konfrontiert worden.

Sie sei wegen ihres damals etwas zu hohem Gewichts auch häufig als zu dick verspottet worden. Das habe ihre sehr weh getan.

Nun engagiert sie sich beim Verein "jungundjetzt", der Kinder bei Gewalt, Mobbing uns anderen Jugendproblemen Hilfe anbietet. Durch Kollegin Ulrike Frank kam sie zu ihrer Position im Verein. Sie wolle nun für Spenden für den durch Ehrenamtliche betreuten Verein werben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Jugendliche, GZSZ, Engagement
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert
Erster Teaser-Trailer zu "Tomb Raider" mit Alicia Vikander erschienen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2011 16:58 Uhr von Ypsilon9999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schreibfehler²: "Das habe ihre sehr weh getan"
"(...) der Kinder bei Gewalt, Mobbing uns anderen Jugendproblemen (...)"

..zu deinem Schreibstil sage ich besser nichts.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?