15.11.11 15:51 Uhr
 300
 

Nepal: Sechs Angeklagte im Mordfall "Himalayisches Viagra" lebenslang verurteilt

Ein nepalesisches Gericht hat sechs Männer zu lebenslanger Haft verurteilt, weil diese sieben Konkurrenten ermordet hatten.

Die Männer konkurrierten um einen seltenen und teuren Pilz, der in einer Raupe gezüchtet wird und als Aphrodisiakum gilt. Die Vorkommnisse sind als Mordfall "Himalayisches Viagra" in die Kriminalgeschichte des Landes eingegangen.

Der Pilz gilt als gute Einkommensquelle in den armen Gebieten rund um den Himalaya. Die sogenannten Händler des "Himalayischen Viagra" wollten das wertvolle Potenzmittel auch gewinnbringend nach China verkaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Mörder, Viagra, Nepal, Himalaya
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten