15.11.11 15:26 Uhr
 162
 

Darmstadt: Forscher entwickeln Methode die Alzheimer früher erkennen lässt

Forscher an der Technischen Universität Darmstadt haben nun anhand von Gewebeschnitten eine Methode entwickelt wie Alzheimer früher erkannt werden kann. So kann die Hirnkrankheit bereits einige Jahre bevor die ersten Symptome auftreten festgestellt werden.

Die Methode macht es möglich durch die Nasenschleimhaut typischen Eiweißablagerungen, wie bei Alzheimerpatienten im Gehirn, zu finden. Anhand dieser Ablagerungen kann auch festgestellt werden, in welchem Stadium sich der Patient befindet.

"Bisher war lediglich bekannt, dass sich die schädlichen Ablagerungen nicht nur in Hirnzellen, sondern auch in den Nervenzellen der Augen zeigen", so einer der Forscher. Genaue Studien an Patienten sollen nun folgen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Nase, Alzheimer, Methode, Schleimhaut
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?