15.11.11 15:02 Uhr
 2.647
 

Hannover: Nach zwölf Jahren beugt sich Hells Angels-Boss Frank Hanebuth dem Druck und geht

Am gestrigen Montag verkündete der Hells-Angels-Chef Frank Hanebuth seinen Rückzug vom Hannoverschen Steintor. Er habe sich entschieden, seine Tätigkeit als Sicherheitskoordinator zu beenden. Auch seine Sicherheitsfirma "Bodyguard Security" wird das Feld räumen.

Die Wirte der heutigen Partymeile sind verunsichert und befürchten neue Auseinandersetzungen rivalisierender Türsteher. "Jetzt gehen die Verteilungskämpfe wieder los, das werden unruhige Zeiten.", sagte ein Ex-Steintor-Wirt auf Nachfrage.

Die Polizei und der Innenminister hingegen begrüßen den Weggang. Die Sicherheit im öffentlichen Raum wäre Sache der Polizei, so ein Sprecher. Diese Ansicht teilt auch der Rocker-König. Seine Meinung dazu: "Das ist Aufgabe der Polizei, das zu lösen. Die haben doch sicher Konzepte..." Er selbst will nun erst einmal Urlaub machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hannover, Druck, König, Boss, Hells Angels
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?
Aachen/Hells Angels: Freispruch trotz Kopfschuss

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2011 15:06 Uhr von ChaosKatze
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
"Die Polizei und der Innenminister hingegen begrüßen den Weggang. Die Sicherheit im öffentlichen Raum wäre Sache der Polizei, so ein Sprecher. Diese Ansicht teilt auch der Rocker-König. Seine Meinung dazu: "Das ist Aufgabe der Polizei, das zu lösen. Die haben doch sicher Konzepte..." Er selbst will nun erst einmal Urlaub machen. "

1. Polizisten sollen das regeln?! Wenn ich überlege, wie feige die teilweise sind... da wird mir anders... die mischen sich nur äußerst ungern in sowas ein...

2. Innenminister, geh in Urlaub und komm nich wieder...
Kommentar ansehen
15.11.2011 16:04 Uhr von Bruno2.0
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja: die Sicherheit im Öffentlichen Raum ist Sache der Polizei...Nur sind die Unterbesetzt und Trauen sich in manchen Stadtteilen nicht unter 10 man rein das nenn ich wirklich Sicherheit wenn die Polizisten selbst schiss haben und die Lage nicht in den Griff bekommen.


Man wird ja sehen was da am Steintor abgeht vll. bleibt es ruhig vll. wollen sich manche gestalten da die Vormacht sichern..
Kommentar ansehen
15.11.2011 16:29 Uhr von netzantichrist
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
...wenn ich bedenke,wie das Steintor,vor ein paar jahren noch aussah,dreck,asis,drogen,gewalt...
und heute,wie 3pac,schon sagt,eine "relativ"friedliche partymeile,
Hanebuth lacht sich doch einen,geht in urlaub,
und schaut,wie der krieg wieder losgeht,
deeskalation,heißt eben mit dem Millieu verhandeln,
und nicht stumpf,dagegen agieren,
denn das gewerbe wird es immer geben,
und die sie umgebende gewalt auch...
Kommentar ansehen
15.11.2011 16:43 Uhr von Crusader2012
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wer Wind säht wird Sturm ernten.

Da haben die Politkriminellen monatelang Hanebuth und alle anderen Hells Angels als Sündebock für ihr eigenes Versagen mißbraucht und wundern sich jetzt vermutlich.

Tut mir nur leid für die Polizisten, die dann versuchen müssen, das Steintort wieder zu "befrieden". Haben sie 20 Jahre lang geschafft und sich bis auf die Knochen blamiert und werden es nie auf die Reihe bekommen.

Die werden die Angels noch auf Knien um Hilfe bitten, wenn die Streifenhörnchen zur Zielscheibe unserer kulutbereichernden Freunde werden wie in den 90ern, bevor Hanebuth das Pack ausgemerzt und für Ruhe gesorgt hat. Vor den Angels hatten die Angst, über die Polizei haben sie sich damals schon totgelacht.
Kommentar ansehen
15.11.2011 17:09 Uhr von frederichards
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Polizei hat nicht mal Geld dafür: Konzepte schon gar nicht!

12 Jahre war es jetzt ruhig - es wird in der Folgezeit viel für die Polizei zu tun geben.
Kommentar ansehen
15.11.2011 17:28 Uhr von Aggronaut
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
lächerlich: die polizei wird kaum in der lage sein sein die sicherheit zu gewährleisten.

jetzt werden die üblichen randgruppen in die bresche springen und die gewalt wird sich um ein vielfaches erhöhen.
Kommentar ansehen
15.11.2011 17:36 Uhr von korem72
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann mich dunkel erinnern, dass Herr Hanebuth und seine Engel schon mal den Rückzug angetreten haben.... danach fing die "Sache an zu stinken". Und wenn meine Erinnerungen nicht zu sehr getrübt sind, dann wurde sogar regelrecht darum gefleht die "alten Sicherheitsleute" wieder einzustellen - da konnte man ja nicht mal mehr tagsüber als normaler Passant an den Rand des gesamten Viertels kommen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?
Aachen/Hells Angels: Freispruch trotz Kopfschuss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?