15.11.11 14:23 Uhr
 3.686
 

USA: Familienvater gewann 250.000 Dollar - Die Steuern schluckten 74.000 Dollar

Ein Mann aus Cedar Springs (USA), der pünktlich jeden Freitag ein Lotterielos kaufte, gewann einen Mega-Preis von 250.000 US-Dollar.

Von dem Geld wollte der Glückspilz sich ein Haus und ein Auto kaufen. Den Kindern wollte er zu Weihnachten jeden Wunsch erfüllen.

Doch abzüglich aller Steuern blieben von dem Geld nur noch 176.000 Dollar übrig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Dollar, Steuer, Lottogewinn
Quelle: www.mlive.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2011 14:30 Uhr von ChaosKatze
 
+7 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.11.2011 14:33 Uhr von Oberhenne1980
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
weil man von 176.000 Dollar auch kein Haus bauen kann...gerade in den USA.
Kommentar ansehen
15.11.2011 14:37 Uhr von _aHa.
 
+44 | -2
 
ANZEIGEN
@ChaosKatze: In Deutschland sind Lottogewinne steuerfrei.
Kommentar ansehen
15.11.2011 14:44 Uhr von falkz20
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
@ chaoskatze: wenn man keine ahnung hat, einfach mal die Fr**** halten ;)

wie schon erwähnt, in deutschland steuerfrei.


außerdem, wo ist hier die beschissene news???? jedentag gewinnen irgendwo auf der welt leute im lotto!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
15.11.2011 15:10 Uhr von Serverhorst32
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
aHa. Und warum sind die Lottogewinne Steuerfrei? Richtig weil der Staat sich ein Glücksspielmonopol genehmigt und die Menschen sowieso schon mit den Lottoeinnahmen abzockt.
Kommentar ansehen
15.11.2011 15:24 Uhr von ChaosKatze
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ok alles klar: wieder was dazugelernt, SN bildet ab und an sogar ;)
Kommentar ansehen
15.11.2011 16:00 Uhr von W.Marvel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@DefPunk: Du liegst falsch. In Deutschland gibt es keine Vermögenssteuer, folglich kann auch der Lottogewinn zu einem späteren Zeitpunkt nicht besteuert werden.
Kommentar ansehen
15.11.2011 16:04 Uhr von omar
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Oberhenne1980: "weil man von 176.000 Dollar auch kein Haus bauen kann...gerade in den USA."
=> Das war wohl ironisch gemeint, richtig?
Für diese Summe kann er immer noch die genannten Wünsche erfüllen. Es wird halt keine Luxus-Villa in gehobener Lage...
Kommentar ansehen
15.11.2011 16:10 Uhr von Oberhenne1980
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ omar: natürlich war das ironisch gemeint!

vermutlich könnte er von dem geld sogar drei häsuer kaufen, nach der großen immobilienkrise in den vergangenen jahren. da gibts sicher gute und günstige insolvenzmasse.

[ nachträglich editiert von Oberhenne1980 ]
Kommentar ansehen
15.11.2011 16:13 Uhr von Flugrost
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
zur Steuerfreiheit: In der deutschen Einkommensteuer sind die Spielgewinne keiner Einkunftsart zugeordnet, insbesondere fallen diese nicht unter den Auffangtatbestand des § 22 Nr. 3 S. 1 EStG. Die volksmundliche Behauptung, Spielgewinne seien „steuerfrei“, ist steuerrechtlich nicht korrekt: Denn steuerfrei können nur Einkünfte sein, die einer Einkunftsart (§ 2 Abs. 1 Nr. 1 bis 7 EStG) zugeordnet sind. Vielmehr sind Spielgewinne in Deutschland „nicht steuerbar“. Dieser steuertheoretische Unterschied hat jedoch kaum praktische Relevanz. Mit dem gewonnenen Kapital später erzielte Einkünfte wie zum Beispiel Zinsen sind jedoch dann als Einkünfte steuerpflichtig.
Kommentar ansehen
15.11.2011 16:17 Uhr von _aHa.
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@DefPunk: Wie von W.Marvel schon festgestellt gibt es keine Vermögenssteuer in D, aber wenn du das Geld aus dem Lottogewinn in irgendeiner Form anlegst, dann musst du die Zinserträge versteuern.

@ Flugrost:

Klugscheißer ;) aber hast wohl recht. mein Fehler.

[ nachträglich editiert von _aHa. ]
Kommentar ansehen
15.11.2011 16:32 Uhr von Filzpiepe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also mit 176.000€ Eigenkapital wird ihn die Bank nicht rausschmeissen! Die tragen ihn noch zum Schalter und bringen Kaffee und ne Pizza!

Als ob das nix ist! Nochmal 100.000 drauffinanziert und ne Prachtvilla ist die seine! Kostet doch fast nix da drüben...
Kommentar ansehen
15.11.2011 17:14 Uhr von sicness66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Flugrost: "Mit dem gewonnenen Kapital später erzielte Einkünfte wie zum Beispiel Zinsen sind jedoch dann als Einkünfte steuerpflichtig."

Wikipedia ist hier nicht ganz genau ;) Erst ab einer Höhe von 801€ sind die Zinseinkünfte mit der Abgeltungssteuer steuerpflichtig.

So ich hoffe, jetzt haben es alle hier kapiert ^^
Kommentar ansehen
15.11.2011 17:17 Uhr von dommen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott! 176.000 Dollar einfach so fürs nichtstun! Wie grausam!
Kommentar ansehen
15.11.2011 18:03 Uhr von SaxenPaule
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wo ist die News? Gewinne wurde in den USA schon immer besteuert. Und?
Kommentar ansehen
15.11.2011 18:54 Uhr von deraufdersucheist
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ausser den USA: gibt es auch andere Länder die Lotteriegewinne als normales Einkommen besteuern wie z.B. die meisten Kantone in der Schweiz.

Da das Jahreseinkommen und der Gewinn zusammengezählt werden, kommt man schnell einmal in die höchste Steuerklasse welche lächerliche 35% ausmacht. Man muss lediglich 1/3 des Gewinnes an den Staat abtreten - keine grosse Sache - es bleiben ja immer noch 2/3, für die man dann auch noch Vermögenssteuer bezahlen darf.

/Sarkasmus off/
Kommentar ansehen
15.11.2011 21:22 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@deraufdersucheist: Deswegen ist die Schweiz ja auch nicht das El Dorado, als die sie immer hingestellt wird. :-)
Es gibt durchaus ´ne Menge negativer Dinge dort. Der Amtsschimmel wiehert dort bspw. noch schlimmer als hier.
Kommentar ansehen
16.11.2011 09:16 Uhr von a_gentle_user
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich ha von meinem Arbeitgeber zur Hochzeit: 250€ gekriegt und "guess what" davon habe ich etwa 75€ gesehen...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?