15.11.11 14:19 Uhr
 398
 

"Iffi Zenker": Rebecca Siemoneit-Barum verlässt nach 21 Jahren die Lindenstraße

Im Jahr 1990 trat Rebecca Siemoneit-Barum erstmals im Alter von zwölf Jahren in der ARD-Serie "Lindenstraße" als Iphigenie "Iffi" Zenker auf.

Vier Schwangerschaften, darunter eine mit 14 Jahren, eine Abtreibung und eine Totgeburt hat sie in ihrer Rolle mitgemacht und auch im echten Leben ist sie Mutter von zwei Kindern. Nun möchte sie neue Wege gehen und im Stuttgarter Musical "Cinderella" singen.

Die heute 34-Jährige wird Ende November nach 21 Jahren zum letzten Mal für die Lindenstraße vor der Kamera stehen. "Ich bin sehr traurig, dass Rebecca jetzt geht. Ich hätte mir noch gerne ein paar Serien-Enkelkinder von ihr gewünscht.", beweint ihre TV-Schwiegermutter Marie-Luise Marjan den Abgang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sascha B
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Ausstieg, Lindenstraße, Rebecca Siemoneit-Barum
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2011 14:19 Uhr von Sascha B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich die Lindenstraße nicht verfolge. Das Gesicht kennt man dennoch aus all den Jahren. Wiedermal verlässt eine Kultfigur ihren Ursprung. Sie hat es sich aber auch verdient.
Kommentar ansehen
15.11.2011 14:37 Uhr von gugge01
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Schwangerschaft mit 14: Das hört sich nach schwerem Kindesmissbrauch an!

Währe das nicht mal eine gute Gelegenheit für eine unabhängige Staatsanwaltschaft mit dem groben Brenner dort rein zu leuchten?
Kommentar ansehen
07.03.2012 08:49 Uhr von McClear
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Todgeburt! Die Lindenstraße ist das die Todgeburt?!

Schöner Zirkus!

[ nachträglich editiert von McClear ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?