15.11.11 14:03 Uhr
 1.583
 

Türkische Gemeinde kritisiert den Begriff "Dönermorde"

Kenan Kolat, der Vorsitzende der türkischen Gemeinde in Deutschland ist wütend über den Begriff der "Dönermorde". Er sei "gedankenlos" sagte er der "Frankfurter Rundschau".

Auch vermisst er die Anteilnahme der Kanzlerin und der Öffentlichkeit. Einzig der Zentralrat der Juden hätte eine angemessene Reaktion gezeigt.

Kolat fordert von Angela Merkel eine Einladung der Hinterbliebenen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chuck-Norris
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Mord, Türke, Gemeinde, Döner, Begriff
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2011 14:03 Uhr von Chuck-Norris
 
+47 | -18
 
ANZEIGEN
Da sind sie wieder und fordern, fordern und fordern...und fordern...aber selber machen sie nix! Schreien können sie aber am lautesten.
Kommentar ansehen
15.11.2011 14:14 Uhr von xevii
 
+9 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.11.2011 15:01 Uhr von Faceried
 
+16 | -15
 
ANZEIGEN
@helldrivor: jaaajaaaa

wären es keine Türken sondern Juden dann würdest du hier abgehn wie Schmitz Katze und die Gruppe erst recht als Terrorgruppe abstempeln.
Kommentar ansehen
15.11.2011 15:45 Uhr von LoneZealot
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@Faceried: Nimmst Du H311dr1v0r etwa ab das er pro-Israel oder pro-jüdisch ist?
Kommentar ansehen
15.11.2011 15:49 Uhr von stoniiii
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Wurde der Begriff nicht einfach nur vom Springer benutzt und gepuscht?

[ nachträglich editiert von stoniiii ]
Kommentar ansehen
15.11.2011 15:56 Uhr von Frostkrieg
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Dönermorde klingt aber auch wirklich sehr plump.

Immerhin waren es ja auch Blumenhändler und jeden Tag werden in Deutschland Millionen Döner regelrecht hingerichtet, nämlich verspeist.

Politisch korrekt waren es natürlich Migrationshintergrunds-Meuchelmörder. Frau Roth würde mir da sicherlich zustimmen.
Kommentar ansehen
15.11.2011 16:23 Uhr von jupiter12
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
ist es nicht schoen wie hier die ueblichen Verdaechtigen versuchen Wahrheiten zu verbiegen?

Nicht wahr H311dr1v0r?

Der Thread zeigt mal wieder das sich hier das rechte Gedankengut in sinnbefreiten Beitreagen ergiesst.....
Kommentar ansehen
15.11.2011 16:34 Uhr von Floppy77
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Der Herr sollte mal seine eigenen Zeitungen durch-: forsten und alles was gegen Deutschland uns seine Einwohner gerichtet ist verteufeln, bevor er sich die Presse von anderen Ländern vornimmt. Dagegen sind Dönermorde noch harmlos.

Ich habe in Zeitungen nie was von Dönermord gelesen, vielleicht liegt das aber auch nur daran, dass ich keine BLÖD lese?
Kommentar ansehen
15.11.2011 16:36 Uhr von dajus
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Dönermorde Also.... wenn ich mir das Wort mal so- Alleinstehend- ansehe, ist doch ein sehr unglücklich gewähltes Wort.
Stellt euch mal vor, man würde die in Afganistan getöteteten Soldaten unter dem Begriff "Sauerkrautmorde" zusammenfassen... oder Kartoffelmorde....?
Fändet ihr das so angenehm?

Dennoch denke ich, davon abgesehen, kann man statt zu fordern einen höflicheren Ton anschlagen und nicht direkt mit Forderungen um die Ecke kommen.
Desweiteren find ich es darauf aber noch um so dreister, sich beim Zentralrat der Juden ausgerechnet Schützenhilfe zu holen! Kommt für mich ein wenig wie unterschwellig bereits Rassismus unterstellend.
Dabei sind doch gerade die Türkische Volksgruppe mit dem grössten Gehalt an Rassismus, den sie hier auch ausleben!
Kommentar ansehen
15.11.2011 16:42 Uhr von jarichtig
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
den begriff: "dönermorde" macht er allein jetzt öffentlich, ich wette mindestens 70 prozent kannten diesen noch nicht, selbst schuld jetzt ;)
Kommentar ansehen
15.11.2011 16:54 Uhr von Crusader2012
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Typisch: Darauf hatte ich schon gewartet. Die Nazikeule schwingen und das gleich mal mit einem Paket an FORDERUNGEN bündeln. Ich kann diesen Dreck nicht mehr ertragen.

Wem es hier nicht passt, ab und zurück ins goldene Türkiland, das ja so unglaublich schön ist. So schön gleich, dass man lieber zusammengepfercht mit der Großfamilie in einer 3 Zimmer Wohnung im deutschen Türkenghetto lebt. Kann was nicht stimmen, oder?

Ach ja, die doofen Deutschen füttern das Pack ja gratis durch...
Kommentar ansehen
15.11.2011 17:10 Uhr von muhschie
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Danke: dajus aber auch Floppy 77

Dachte hier bewegen sich alle nur auf Bild Niveau.

Ich empfinde eine solche Bezeichnung als peinlich.
Aber die täglichen Leser der Hirnaufweichenden Medien wollen ja nicht gestresst werden mit mehr als drei Worten in einer Bezeichnung. Und die meisten hier offenbar auch nicht.
Kommentar ansehen
15.11.2011 17:23 Uhr von firtina87
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
typisch: da werden menschen ermordet und das erste was die meisten deutschen hier tun ist auf die türken los gehen was ist hatt eurer herz freuden sprünge gemacht als gelessen habt das türken von rechtsradikalen ermordet wurden und die polizei es sich nicht mal vorstellen konnte das es nazis waren sondern den verdacht hatte das wir uns gegen seitig nieder machen ach ihr deutschen ihr müsst ja onkel adolf so richtig vermissen ihr lernt nichts daraus statt desen sucht ihr euch einfach eine andere bevölkerungsgruppe aus

meine prophezeiung das wieder so was wie dritte reich werden wird und dies mal statt juden werden wir türken dran glauben-.-
Kommentar ansehen
15.11.2011 17:27 Uhr von K-rad
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Habt ihr nicht die Worte der Kanzlerin gehört ? Sie sagte : " Es ist eine Schande für Deutschland" . Damit meinte sie auch einige der Mitglieder hier.
Kommentar ansehen
15.11.2011 17:29 Uhr von SNnewsreader
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Putzig der kleine Faschist: als christliche Priester ermordet wurden, da wurde auch niemand zum glorreichen Staatstrauertag der Ermordung von Priestern eingeladen.
Kommentar ansehen
15.11.2011 17:31 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@firtina87: "meine prophezeiung das wieder so was wie dritte reich werden wird und dies mal statt juden werden wir türken dran glauben-.- "

Die Türken haben aber ein Heimatland in das sie können, so wie in der NS-Zeit wird es in Deutschland nie wieder.
Kommentar ansehen
15.11.2011 17:42 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dönermorde: hierzulande und in Griechenland die Tzazikirevolution.

YAY... Wir werden multikulti! :D
Kommentar ansehen
15.11.2011 17:47 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Lewis Montray Alton: "Wobei sicher einige nichts dagegen hätten wenn es doch wieder so käme; zumindest in ihren verqueren Träumen. "

Richtig. Einen Vorgeschmack findet man zuweilen auf SN.
Kommentar ansehen
15.11.2011 19:45 Uhr von UntoTheLocust
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ich finde den Begriff auch ziemlich daneben. Es klingt pietätlos.
Kommentar ansehen
15.11.2011 20:00 Uhr von dajus
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Lewis Montray Alton: Dieser Unterschied ist mir gänzlich bekannt.
Doch was beides verbindet ist die Tatsache, das die hier getöteten Türken ebenso wie die getöteten Soldaten in Afganistan wegen föllig absurder Idiologien ums Leben kamen.

@firtina:

Danke für deinen Vergleich!!!!
Führt es uns doch vor Augen, das "Godwin´s Law" immer noch funktioniert!
Glaubst du, nur weil du Adolf Hitler in die Diskussion einwirfst, werde ich als Deutscher meinen Kopf zwischen die Schultern ziehen und:" Hilfe, ich will nicht als Nazi verschrien werden herausweinen?
Diese Morde haben ein paar Idiologisch verirrte Idioten ausgeführt und spiegeln nicht einmal einen Bruchteil der Meinung der deutschen Bevölkerung nieder.

Godwin´s Law:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.11.2011 20:42 Uhr von jayjay2222
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Floppy77 - @H311dr1v0r: @Floppy77

"Der Herr sollte mal seine eigenen Zeitungen durchforsten und alles was gegen Deutschland uns seine Einwohner gerichtet ist verteufeln, bevor er sich die Presse von anderen Ländern vornimmt. Dagegen sind Dönermorde noch harmlos."

Woher willst Du denn wissen ob er dies nicht tut? Kennst Du ihn etwa presönlich o. kommst Du aus seiner Umfeld? Und warum darf er die Presse nicht kritisieren? Ich denke in Deutschland existiert die Meinungsfreiheit??? Ach, ja jetzt verstehe ich.. Die Meinungsfreiheit gilt nur für Deutsche. Die Türken müssen sich Mundtot stellen und in die Heimat zurückkehren :))))
Und außerdem.. Es gibt keine harmlosen Morde..!!

"Ich habe in Zeitungen nie was von Dönermord gelesen, vielleicht liegt das aber auch nur daran, dass ich keine BLÖD lese?"

Um dies zu Wissen mußt Du nicht BLÖD lesen, ich leße diese Hetzblatt nähmlich auch nicht.. Was ließt Du denn überhaupt? Diese Morde hießen von Anfang an Dönermorde. Diesen Namen hat die Sonderkommision der Polizei die sich mit dem Thema beschäftigt vergeben da es sich bei den Morden um Opfer handelte die einen Dönerladen unterhielten!


@H311dr1v0r

"Es war keine Terrorgruppe, sondern ganz normale Mörder"

So, so Du Spezialist. Schau mal was man unter Terrorismus versteht:

"Unter Terrorismus (lateinisch terror „Furcht“, „Schrecken“) sind Gewalt und Gewaltaktionen (wie z. B. Entführungen, Attentate, Sprengstoffanschläge etc.) gegen eine politische Ordnung zu verstehen, um einen politischen Wandel herbeizuführen. Der Terror dient als Druckmittel und soll vor allem Unsicherheit und Schrecken verbreiten oder Sympathie und Unterstützungsbereitschaft erzeugen. Terrorismus ist keine militärische Strategie, sondern primär eine Kommunikationsstrategie. Terroristen streben zwar nach Veränderungen der bestehenden Ordnung, doch greifen sie nicht militärisch nach Raum (wie z. B. der Guerillero), sondern wollen das Denken besetzen und dadurch Veränderungsprozesse erzwingen."

Quelle: http://de.wikipedia.org/...

So, jetzt erzähle mir das diese Kranken keine Terroristen waren!!
Kommentar ansehen
15.11.2011 21:39 Uhr von Felixus
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Nun wirds für uns eng: Wir sollten Moscheegottesdienste abhalten, oder?
Zuwendungen sind wichtig.
Auswandern. Das Land den Entehrten überlassen.
Ich überlege mir das (beinahe) ernsthaft.
Sie können mein Land haben.
http://tiny.cc/...
Kommentar ansehen
16.11.2011 09:03 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Auch: wenn ich mich damit total unbeliebt mache: Ich finde, er hat Recht. "Döner-Morde" ist sehr diskriminierend, wirklich.

Wenn irgendwo auf der Welt Deutsche getötet werden, und es würde "Bier-Morde" heissen...

Oder speziell in der Türkei würde es "Kartoffel-Morde" heissen...
(Was man hier so mitkriegt...)


Das ist doch wohl völlig daneben, oder nicht? Jetzt mal ehrlich. Das geht gar nicht.
Und es bringt einen schon auf den faden Beigeschmack, wie die deutsche Presse so eingestellt ist.

Denkt mal drüber nach...
Kommentar ansehen
16.11.2011 13:20 Uhr von basusu
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
FORDERN? Natürlich wird gefordert, zu Recht!

Es wurden türkische bzw. ausländische Bürger brutal von radikalen deutschen Neo-Nazis ermordet. Das Unwort "Dönermorde" hat mit den Fällen nichts zu tun! Wurden etwa die Dönerspieße ermordet oder gar Döner benutzt um die Morde zu begehen?

1000e Deutsche Bürger verdienen ihren Lebensunterhalt mit der Produktion und dem Verkauf von Döner. Da ist es natürlich von deren Seite wünschenswert, wenn dieses Unwort welches ihren Geschäftszweig negativ betrifft nicht mehr benutzt wird.

Passender wäre "Nazi-Morde" oder "Serien-Mord an Migranten". Das Wort "Dönermorde" hat einen typisch-deutschen Bild-Flair.


Und da immer mehr pikante Details zu Tage kommen, die belegen dass der Staats- bzw. Verfassungsschutz und somit die Politik eklatante Fehler begangen und die Morde begünstigt hat, ist die Forderung des Herrn Kolat nur zu begrüßen.

Deshalb ist euer rumgekotze "fordern blablabla" einfach nur unterirdisch!
Kommentar ansehen
16.11.2011 17:03 Uhr von jayjay2222
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Lewis Montray Alton: "Wenn es nach der Definition von Wiki geht, dann trifft das aber auch auf eine ganze Mege Kuturbereicherer zu, da diese ja in den so genannten Ghettos auch nichts anderes machen. Sie verbreiten Furcht und Schrecken unter Andresgläubigen, erpressen, verletzen und ermorden Menschen und wollen das Denken (und nicht nur das) besetzen und Veränderungsprozesse erzwingen."

Ich denke mal das Du/Ihr mit Kulturbereicherer wie immer die Türken gemeint sind? Wenn ja, ist Deine Denkweise und Deine Schlußfolgerung das diese Asozialen unter uns als Terroristen zu bezeichen so ziemlich danebengegriffen ist. Was die Berliner "Ghettos" betrifft.. Seltsam gell, das in den Medien einmal die Runde machte das sich die Polizisten nicht mehr in diese "Ghettos" trauen? Warum bedankt ihr Euch nicht bei den oberschlauen und "Soziologen" Sarrazin?:

Zitat: „Die Kriminalität wird in Berlin weiter zurückgehen. Dafür gibt es eine einfache Formel: Weniger Polizei, weniger Kriminalität.“
Schönberg: „Das hat schon der ehemalige Finanzsenator Thilo Sarrazin in einer Abgeordnetenhausdebatte über seine Kürzungspolitik in der Polizei triumphierend verkündet.“

Quelle: http://www.gdp.de/...

Und Terrorismus setzt ein systematisches Vorgehen voraus mit dem Ziel ein Regierung zu stürzen bzw. ein politisches Umdenken zu "erzwingen" was bei diesen Kleinkriminellen Türken in Deutschland eindeutig nicht der Fall ist. Es wäre besser sich nun auf die NSU zu konzentrieren. Oder wollt Ihr wieder eine NS-Zeit? Und was meinst Du mit "Veränderungsprozesse erzwingen"? Und komme mir allerdings bitte nicht mit Moscheen in D, da wie Du wahrscheinlich auch weisst diese unter gesetzlichen Rahmen gebaut werden.

"Frage: Sind das dann auch Terroristen? Oder nur lauter Einzelfälle?"

Kann es sein das Du, wie viele andere hier auch, durch die Medien polarisiert bist/seid? Natürlich sind diese Einzelfälle. Und warum diese keine Terroristen sind habe ich oben bereits erläutert. Was allerdings die Döner-Morde betrifft sind diese eindeutig terroristisches Vorgehen. Warum, wieso, weshalb? Weil diese alle ihre Gewalttaten gegen eine Minderheit geplant haben und damit ein politisches "Umdenken" erzwingen wollten was bei den Kleinkriminellen in den Ghettos eindeutig nicht zutrifft.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?