15.11.11 07:35 Uhr
 1.062
 

Basketball: NBA-Spieler verklagen Liga und behindern somit den Saisonstart

Das Angebot des NBA-Commissioners David Stern, eine 50:50-Aufteilung zwischen Spielern und Team-Eignern zu erschaffen, lehnte die Spielergewerkschaft NBPA nun ab.

Die Profispieler wollen 52 Prozent der jährlichen Einnahmen von 4,3 Milliarden US-Dollar haben, würden sich unter Umständen auch mit 51 Prozent zufrieden geben.

Die NBA jedoch besteht auf die 50:50-Aufteilung und drohte den Spielern nun mit einer 53:47-Aufteilung zugunsten der NBA, sollten diese nicht annehmen. Nun will die NBPA dagegen klagen. Der Saisonstart rückt damit in unbekannte Ferne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spieler, Liga, NBA, Basketball, Saisonstart
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern schließt mit Leihspieler Kingsley Coman Vertrag bis 2020
Fußball: Alexis Sánchez wird von Einwurf-Ball getroffen und bekommt dafür Gelb
Fußball: Borussia Dortmund schlägt FC Bayern München in Pokalhalbfinale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2011 07:42 Uhr von MVPNowitzki
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
NBA: ein wahres chaos was da drüben herrscht.
Kommentar ansehen
15.11.2011 09:54 Uhr von ElJay1983
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die Armen bekommen ja "nur" ein paar Millionen. Also ich bin entrüstet. Gebt ihnen doch noch ein paar Millionen mehr.. *kopfschüttel...
Kommentar ansehen
15.11.2011 10:03 Uhr von sicness66
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: sollten diese geldgeilen Säcke mal ein Jahr lang vor leerer Kulisse spielen, um zu kapieren, wo ihr Geld wirklich herkommt.
Kommentar ansehen
15.11.2011 10:53 Uhr von azru-ino
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
krass: so geldgeil
Kommentar ansehen
15.11.2011 11:41 Uhr von Guschdel123
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Tjaja, und dann hört man Sprüche wie ´´love the game´´, aber natürlich nur so lange man anständig bezahlt wird. Ich mein: Ein Monatsgehalt von mehreren Millionen (XX Millionen) kann natürlich nicht um 5-10% gekürzt werden..wo kämen wir denn da hin? Abgesehen davon, kostet es die Spieler so nur noch mehr Geld, abgesehen von dem riesigen Imageschaden.

Noch mehr ärgerst es micht allerdings, dass die komplette Maschinerie ´´NBA´´ tausende Arbeitsplätze impliziert, die nun höchstwahrscheinlich gestrichen werden. & wieso? Weil ein Haufen arroganter geldgieriger Menschen nicht von ihrem hohen Ross runterkönnen.
Kommentar ansehen
15.11.2011 13:00 Uhr von Ajnabi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... die zweite: Und dann will so´n Basketball-Verein aus der BBL Kevin Durant verpflichten...Echt zum weinen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?