14.11.11 22:24 Uhr
 346
 

Evangelikale Christen gründen Schule in Braunschweig

Die 35-jährige evangelikale Christin Anne Seegers hat mit anderen Eltern ihrer freikirchlichen Gemeinden eine Grundschule eröffnet. Damit sind es nun bereits 92 evangelikale Privatschulen mit über 30.000 Schülern allein in Deutschland.

Evangelikale Christen leben streng nach der Bibel, und legen diese auch teilweise wörtlich aus. Darum geraten Eltern dieser religiösen Gemeinschaft oft in Konflikt mit dem Staat, wenn sie ihre Kinder nicht den Sexualkundeunterricht in der Schule besuchen lassen wollen.

In diesen eigens gegründeten, kirchennahen Schulen kann nun mit dem Thema Sex und Aufklärung "bibelnah" umgegangen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cataclysm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sex, Schule, Braunschweig, Evangelikalismus
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 22:24 Uhr von Cataclysm
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach ein vollkommen falscher Weg.
Zum Ersten sollte man sich nie absondern, sondern immer ZUSAMMEN mit seiner Umwelt versuchen zu leben.
Zum Anderen halte ich es in Zeiten von Aids für absolut UNVERANTWORTLICH keine ansprechende Aufklärung zu leisten.

Ganz davon ab, dass man Kindern nicht absichtlich verdummen und von der Realität abschneiden sollte.
Kommentar ansehen
14.11.2011 22:27 Uhr von el_padrino
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
unverantwortlich: ich will gar nicht wissen was die kinder da lernen! sowas gehört verboten,in meinen augen ist das kindesmissbrauch!
Kommentar ansehen
14.11.2011 22:34 Uhr von NoPq
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Sofort verbieten!! Bitte sofort und kompromisslos verbieten..

Und bevor die werten PI-News-ähnlichen Anhänger, bzw. PI-News-Anhänger mir hier ein Minus nach dem Anderen reindrücken: diese Schulen gehören genauso verboten wie Koranschulen!
Kommentar ansehen
14.11.2011 22:41 Uhr von Again
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Jippppiiiiieeee !!! Indoktrination! Aber wenn man den Kindern nicht in den Schädel presst, dass die Bibel die Wahrheit ist, kommen sie später in die Hölle, was ja auch keiner will. Und im Idealfall stecken sie ihre eigenen Kinder einmal ebenfalls in so Schule.
Jaja...Ein verdammt gutes Mem.
Kommentar ansehen
14.11.2011 22:51 Uhr von mia_w
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist wie es immer war. Kinder werden erzogen, wie es den Eltern gefällt. Ohne Skrupel und Rücksicht. Und die mit religiösem Hintergrund sind am schlimmsten. Die Kinder können einem Leid tun. So ganz ohne eigenen Willen in diese Zwangsgemeinschaft gedrückt zu werden.
Kommentar ansehen
14.11.2011 23:37 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Heimunterricht? Eigene Schulen? Ja warum nicht. Prüfungen werden dann unter Aufsicht abgelegt. Klappt beim Fernstudium auch.
Kommentar ansehen
15.11.2011 07:21 Uhr von Noseman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Ein Studium dient nahezu ausschließlich der beruflichen Qualifikation.

Die Schule hat weitere Aufgaben, u.a. den jungen Menschen auch außerhalb des Berufes zum mündigen Bürger zu machen. Und das geht nunmal schlecht, wenn man ihn mit weltfremden Dogmen indoktriniert.
Kommentar ansehen
15.11.2011 08:53 Uhr von shadow#
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@HalloKaetzchen: Besser nicht, aber weniger schlecht.
Die Spinner die dort erzogen werden sind wenigstens harmlos und wissen dass die Erde keine Scheibe ist.
Kommentar ansehen
15.11.2011 13:34 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@noseman: Jop aber die bleiben auch in der Schule religiöse Spinner.

Das war auch nur meine Meinung. Man kann natürlich auch den anderen Weg gehen. Schul und Kindergartenpflicht bis zum bitteren ende. Ob das soviel besser ist?

Außerdem glaube ich das viele Heimschulkinder intelligentere und mündigere Bürger werden als man es von ihnen auf einer staatlichen Schule erwarten kann.
Kommentar ansehen
15.11.2011 20:55 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
atze.friedrich: "Aber in unserer kaputten Gesellschaft scheint es eher in Ordnung zu sein, wenn eine 13 jährige "Gangbang" macht, Jugendliche sich bis ins Koma vollsaufen"
Und das wird an nicht-christlichen Schulen gelehrt, oder was soll das für ein Argument sein?

"als das jemand die Evolutionstheorie hinterfragt und an etwas festes Verbindliches glaubt."
Die Evolutionstheorie darf man ja gerne hinterfragen, aber denkst du, dass bibeltreue Christen nicht ein ganz bisschen von einer objektiven Meinung abweichen?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?