14.11.11 21:49 Uhr
 397
 

"Neuro-Aids": HIV kann Demenz verursachen

Eine bestimmte Form des HI-Virus macht den Forscher immer mehr zu schaffen. Da heutzutage die Menschen sehr viel länger mit dem HI-Virus überleben als noch vor 20 Jahren, kristallisiert sich eine neue Tücke der todbringenden Krankheit heraus.

Der Virus dringt auch ins Hirn vor und beeinträchtigt dort die Signalweitergabe der Nerven- und Gehirnzellen. Diese sind irgendwann so verwirrt, dass sie Fehlsignale aussenden. Von anfänglicher Konzentrationsschwäche verändert sich der Zustand des Patienten schlussendlich in eine Demenz.

Diese Wirkung tritt nicht sofort ein. Es kann Jahre dauern bis der HI-Virus ins Gehirn vordringt und sich dort festsetzt um sich dann nach und nach auf das ganze Hirn auszubreiten. Bisher steht man dieser Entwicklung machtlos gegenüber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cataclysm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krankheit, Gehirn, HIV, Demenz
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 21:49 Uhr von Cataclysm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nun schafft man es, die Patienten länger am Leben zu erhalten, da stellt man fest, dass es damit wiedermal nicht getan ist.Das Virus kriecht bis ins Hirn und sorgt dort für so große Verwirrung, dass man "blöde" wird.

Was für ein scheußlicher Virus.Bisher sind 25 Millionen Menschen an ihm gestorben.


http://de.toonpool.com/... .. solange dieser Virus nicht heilbar ist: immer mit !
Kommentar ansehen
15.11.2011 10:32 Uhr von David_blabla
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ernsthaft: Wir waren auf dem Mond, wir können über 200t zum fliegen und teilweise zum schweben bringen, können Nanopartikel kontrollieren und sprechen über mehrere tausend Kilometer von einander entfernt am Telefon bzw. haben wir die ganze Welt vernetzt.

Aber es soll kein Anti-Virus dafür geben? Story! Die Pharmaindustrie hat bestimmt schon was entwickelt, geben es aber nicht frei, da man daran nicht so viel verdient, wie mit den anderen Medikamenten die man im Krankenhaus bekommt, kurz bevor man "ablebt".

Gegen die Vogel-/ Schweinegrippe und gegen alle (?) anderen tödlichen/gefährlichen Viren konnten innerhalb weniger Monate/Wochen ein Antivirus entwickelt werden... :o

Ich kann das einfach nicht glauben!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?