14.11.11 21:28 Uhr
 375
 

Kriegsschiff "Mars": Historisches Wrack vor der Insel Öland entdeckt

Schwedischen Tauchern ist es jetzt gelungen vor der Insel Öland die legendäre "Mars" ausfindig zu machen. Das Schiffswrack gehörte einst zur schwedischen Kriegsflotte und war das Flaggschiff in der damaligen Zeit.

Das gab das Meeresarchäologie-Instituts der Stockholmer Södertörn-Universität bekannt. Die "Mars" besaß über 100 Kanonen und sank während einer Seeschlacht 1564.

Das Wrack könne aber nicht geborgen werden, es sei nur mit Tauchern oder Robotern zu erreichen.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Insel, Wrack, Kriegsschiff
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 21:35 Uhr von Pikatchuu
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Absatz 1 muss man sich Denken !! * Das Schiffswrack gehörte einst zur schwedischen Kriegsflotte und war das Flaggschiff in der damaligen Zeit.*

Welche damalige Zeit, vor 1 Millionen Jahre ???
Kommentar ansehen
14.11.2011 21:39 Uhr von Saftkopp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Absatz 1 muss man sich Denken"

Ich weiss Pika, das Denken fällt Dir sichtlich schwer, aber versuch es wenigstens mal......
Kommentar ansehen
14.11.2011 23:32 Uhr von gmaster
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Pikatchuu & Saftkopp: Woher kommt ihr eigentlich? The World of Nintendo? xD

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?