14.11.11 20:21 Uhr
 368
 

Stevia zukünftig auch in der EU als Süßungsmittel zugelassen (Update)

Stevia, ein neues Süßungsmittel, welches aus den Blättern der in Paraguya wachsenden Pflanze Stevia rebaudiana gewonnen wird, ist in Zukunft auch auf dem europäischen Markt zugelassen.

Nachdem alle Mitgliedsstaaten im Sommer zugestimmten haben, erlaubt die EU-Kommission nun die Verarbeitung des Süßungsmittels Steviolglycosid. Der kalorienlose, natürliche Süßstoff stand lange in dem Verdacht, Krebs zu erregen und das Erbgut zu schädigen.

Stevia ist bis zu 300 Mal süßer als herkömmlicher Zucker, und darf nun in Softdrinks, Müslis und anderen Nahrungsmitteln enthalten sein. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) hat die Unbedenklichkeit von Stevia festgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cataclysm
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: EU, Lebensmittel, Stevia, Zulässigkeit
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 20:24 Uhr von spencinator78
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.11.2011 20:36 Uhr von Cosmopolitana
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist eine erfreuliche Nachricht, das darf ruhig zwei mal stehen. Sonst hätte ich sie übersehen.

Dieses Süßungsmittel, ist ein richtig gesunder Zuckerersatz und wird seit Jahrhunderten von Indianervölkern verwendet.

Mal wieder kein Wunder, dass Stevia als krebsgefährdend eingestuft wurde, es ist zu gefährlich für die "Zuckerwirtschaft"!
Keine Diabetes mehr, weniger Karies (Zahnärzte haben weniger Fälle), weniger Übergewichtige, etc. :)
Kommentar ansehen
14.11.2011 20:39 Uhr von Cataclysm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nö..ein update,wie´s aussieht :)

der "newsdetektor" hat mir keine news derart angezeigt,wahrscheinlich weil die andere schon was länger her ist.

[ nachträglich editiert von Cataclysm ]
Kommentar ansehen
14.11.2011 20:51 Uhr von muhschie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schade nur das man es: als Gewürz und nicht wirklich als Ersatz zum "Zucker" benutzen kann.
Für mich ist es ein Süssungsmittel bei bitterem Nachgeschmack.

Zucker und seine Energie wird hoffentlich trotzdem weiterhin meine Nahrung etwas prägen.
Kommentar ansehen
14.11.2011 22:34 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und trozdem: ist es nichts neues.... das ist das gleiche wie die news von vor 3 wochen...
Kommentar ansehen
15.11.2011 14:21 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cosmopolitana: "Mal wieder kein Wunder, dass Stevia als krebsgefährdend eingestuft wurde, es ist zu gefährlich für die "Zuckerwirtschaft"! "

Wo bleibt da die reaktion der "Zuckerwirtschaft" wenn es um Aspartam geht, wo bleiben die Söldner? Die Konzernarmeen?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?