14.11.11 19:14 Uhr
 2.329
 

Polizei erhält neues mobiles Drogentestgerät

Ein neues tragbares Gerät soll künftig von der Polizei eingesetzt werden, um schneller und präziser den Drogenkonsum von Verkehrsteilnehmer festzustellen.

Innerhalb von fünf Minuten wird der Konsum von Cannabis, Opiaten, Kokain, Amphetaminen und Metamphetaminen festgestellt. Bei der Entwicklung wurde Fokus auf Genauigkeit, Schnelligkeit und Benutzerfreundlichkeit gelegt. Es weißt zudem eine höhere Empfindlichkeit gegenüber THC auf.

Hersteller des neuen Drogentestsystems ist die Firma Concateno.Das System mit dem Namen Alere(TM) DDS(R)2 ist der Nachfolger des Cozart(R) DDS(R), das von Einsatzkräften in Europa und Australien bereits erfolgreich eingesetzt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2k11
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, Droge, Gerät, Nachweis
Quelle: www.auto-reporter.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 19:14 Uhr von daniel2k11
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Für die Polizei und die Firma Concateno ist die eine Win-Win Situation auf beiden Seiten. Für Konsumenten, die auf ihren Führerschein angewiesen sind, der blanke Horror.

Nachtrag: Die Festellung des Konsums erfolgt via
Speichelprobe statt herkömmlicher Urinentnahme

[ nachträglich editiert von daniel2k11 ]
Kommentar ansehen
14.11.2011 19:51 Uhr von ARSCHBOMBE...
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Na toll, die lassen ja echt nichts mehr aus.... George Orwell´s "1984" ist beklemmend nah....
Kommentar ansehen
14.11.2011 20:01 Uhr von PureVerachtung
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
daniel2k11: Wer auf den Führerschein angewiesen ist, sollte auch nicht unter Drogeneinfluss jeglicher Art Auto fahren...
Kommentar ansehen
14.11.2011 20:06 Uhr von richardhelm
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
@pure Verachtung: Das dumme ist nur, wenn man am Wochenende "unterwegs" war, ist es natürlich die darauffolgende Woche immer noch nachweisbar, obwohl derjenige ohne Rausch fährt. Deswegen hat man noch weniger Freiheiten.
Naja, mir kann es ja egal sein...
Kommentar ansehen
14.11.2011 20:07 Uhr von daniel2k11
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@PureVerachtung: Das habe ich auch gar nicht gesagt ^^ und als Autofahrer muss man nichtmal unter Drogeneinfluss fahren, es genügt oft, Tage vorher konsumiert zu haben.
Kommentar ansehen
14.11.2011 20:20 Uhr von richardhelm
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
@ Anti Pro: "dann sollte man halt zuhause bleiben!!!
Der, der Drogen braucht, ist für mich eh NICHTS wert!!"

also ist für dich einer, der ein Bier am Wochenende mit Kumpels trinkt, auch nichts wert. Was für eine Scheiss Einstellung
Kommentar ansehen
14.11.2011 21:12 Uhr von Lanyards
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Totel unnötig: "Es weißt zudem eine höhere Empfindlichkeit gegenüber THC auf. "

Naja, wenn man schon am Verkauf der Pflanze nichts verdient, irgendwie muss der Staat ja abzocken können.

Wo ist der Sinn einen positiven THC-Test nachzuweisen, wenn es so gering ist, dass alte Geräte es nichtmal erfasst hätten ? Ist ja (leider) nicht so, dass man nach einer Tüte Wochenlang unter der wirkung "leidet".
Kommentar ansehen
14.11.2011 21:26 Uhr von bimmelicous
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.11.2011 21:56 Uhr von moegojo
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
den schnelltest bei der polizei darf man verweigern.

die müssen dann erst den richter anrufen um einverständnis zu bekommen damit der arzt kommen kann zur blutabnahme.

denn wenn die schnelltest machen und der positiv ist nehmen die einen sofort den lappen weg. also blutabnehmen lassen und auf das ergebnis warten. so können die nur die weiterfahrt untersagen weil se keine beweise haben...
Kommentar ansehen
14.11.2011 22:15 Uhr von NetCrack
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Es weißt zudem eine höhere Empfindlichkeit gegenüber THC auf.

Das war ja wieder klar. Die ungefährlichste Droge ist am längsten und am einfachsten nachweisbar. Sinnlos.
Kommentar ansehen
14.11.2011 22:43 Uhr von Aggronaut
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ARSCHBOMBE knock knock ...jemand zuhause ??

die orwelschen Phantasien sind längst Realität und du steckst mitten drin.
Kommentar ansehen
14.11.2011 22:45 Uhr von ohyeah
 
+6 | -0