14.11.11 17:34 Uhr
 88
 

Ölpreise geben nach - Goldpreis schnuppert an der 1.800-US-Dollar-Marke

Am späten Montagmittag notierte der Preis für ein Fass (159 Liter) Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) bei 97,78 US-Dollar. Das waren 1,22 Prozent weniger zum Ende der vergangenen Handelswoche.

Zu diesem Zeitpunkt war ein Barrel Nordseeöl der Sorte Brent 113,11 US-Dollar wert.

Der Goldpreis näherte sich im Tagesverlauf der 1.800 US-Dollar-Marke, konnte diese aber nicht überwinden. Am Montagvormittag lag das Fixing in London bei 1.780,50 (Freitag: 1.764,00) US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Öl, US-Dollar, Goldpreis, West Texas Intermediate
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 19:48 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, wenn: das System zusammenbricht braucht man ja auch eine goldbasierte Ersatzwährung.... ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?