14.11.11 14:13 Uhr
 103
 

Italien zahlt Rekordsätze für Kredite und Staatsanleihen

Zum Auftakt der neuen Woche platzierte Italien im Rahmen einer Auktion Staatsanleihen im Wert von rund drei Milliarden Euro - bei einer Rendite von 6,29 Prozent. Vergleicht man diesen Wert mit dem aus dem Monat Oktober, so lag dort der zu zahlende Renditesatz bei 5,32 Prozent.

Der Schwellensatz von sieben Prozent für Renditen gilt als kritisch. Auch die Kreditmärkte zeigten sich pessimistisch. Es gibt ausreichend Kredite für das Land - jedoch zu ungünstigen Konditionen.

Italien muss jetzt das Vertrauen der Märkte zurück gewinnen und den Zinssatz für Kredite wieder auf ein verträgliches Niveau zu bringen. Der neue Ministerpräsident und frühere EU-Kommissar Monti genießt das Vertrauen der Märkte und soll das Land wieder auf Kurs bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2k11
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Kredit, Staatsanleihen, Rendite
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump soll ohne die ukrainische Regierung an einem Friedensplan arbeiten
Darmstadt: Politikerin wirbt in "Kill Bill"-Montur um Bür