14.11.11 14:02 Uhr
 2.001
 

USA brüskieren London: Hunderte FBI-Beamte sollen zu Olympia geschickt werden

Großbritannien fühlt sich von den USA brüskiert, denn diese haben angekündigt, bei der Sicherheit ihrer Olympia-Teilnehmer mitwirken zu wollen.

Es werden Hunderte FBI-Beamte nach London geschickt, welche die Sportler schützen sollen. In London sehe man das als einen Affront an, denn es wirke so, als würden die USA Großbritannien nicht zutrauen, die Olympischen Spiel sicher auszurichten.

"Die Amerikaner sind risikoscheu. Sie wollen bei allem mitreden - Gebäudesicherheit, Anti-Terror-Strategie und VIP-Sicherheit", beschwert sich ein britischer Beamter. "Wir sind keine Partner auf Augenhöhe."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, London, Olympia, FBI, Beamte
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 14:15 Uhr von Jlaebbischer
 
+37 | -4
 
ANZEIGEN
"Wir sind keine Partner auf Augenhöhe."

Und DAS merken die Inselaffen ERST JETZT???
Kommentar ansehen
14.11.2011 14:28 Uhr von Oberhenne1980
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde denen einfach eine Abfuhr erteilen...sollen sie halt daheim bleiben, in Gods own country.
Kommentar ansehen
14.11.2011 14:29 Uhr von tutnix
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
einfache lösung: einreise verweigern, schon ist das thema gegessen.
Kommentar ansehen
14.11.2011 14:49 Uhr von JesusSchmidt
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
wieso? woraus ergibt sich die zuständigkeit? fbi ist eigentlich nicht für´s ausland zuständig.
Kommentar ansehen
14.11.2011 14:57 Uhr von TrancemasterB
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Anti Terror Strategie: Haha. Scheint bei beiden nicht gut zu funktionieren.
WTC...London 2005
Kommentar ansehen
14.11.2011 16:21 Uhr von Djerun
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die amis: sind aber auch schön doof
sowas muss man ja nicht an die große glocke hängen .....
Kommentar ansehen
14.11.2011 18:41 Uhr von JuTuPeaY
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
USA: wie ein kleines Kind das überall mitspielen will... aber wieso der Innergeheimdienst dahingesendet wird versteh ich auch nicht?!
Kommentar ansehen
14.11.2011 21:10 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollen die Amis halt zu Hause bleiben, wenn denen die Maßnahmen der Briten nicht passen.
Kommentar ansehen
15.11.2011 09:02 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Mandat für die USA in GB und schon müssten sich FBI-Agenten für ihre Untaten genau so verantworten, wie jeder andere Terrorist auch...
Kommentar ansehen
15.11.2011 09:59 Uhr von Peter323
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn England: die Beratung durch das FBI vor Ort nicht zulässt, dann haben die dort nichts zu melden, null komma null Befugnisse.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?