14.11.11 13:01 Uhr
 1.789
 

Halle: Frau lag acht Monate lang tot in ihrer Wohnung - Niemand bemerkte etwas

In Halle hat eine Frau ganze acht Monate lang Tot in ihrer Wohnung gelegen. Und keiner der Nachbarn will etwas davon bemerkt haben.

Die 59 Jahre alte Frau starb in ihrem Bett, vollkommen von ihrer Umwelt unbemerkt. Bis dann nach Monaten Käfer und Maden aus ihrer Wohnung krabbelten und der Gestank im Treppenhaus nicht mehr auszuhalten war.

Es öffneten am vergangenen Freitag Feuerwehrleute gewaltsam die Tür und fanden die Frau.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Wohnung, Todesfall, Halle
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2011 14:04 Uhr von Starbird05
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Finde ich schon sehr traurig Ich habe auch eine Nachbarin, die ist 75 Jahre alt.... bin erst gestern zu ihr rüber, weil es sehr laut geknallt hat.... dachte sie wäre hingefallen... war aber zum Glück nichts....

Wir Menschen sollten auch auf andere achten, auch wenn sie nicht zur Familie gehören...
Kommentar ansehen
14.11.2011 14:26 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
So einfach ist es nicht denn viele Menschen verstecken sich auch gerne und wollen im Haus keinen Kontakt. Da stellt man sich einmal als Mitmieter vor, und wird blöd angemacht.
Selbst wenn der Vermieter schon die Kündigung verschickt und zehnmal geklingelt hat, kann er halt nicht ohne die Polizei die Wohnung öffnen.
Ich weiss von einem Gerichtsvollzieher (Schulkamerad), dass selbst bei beissendem Gestank, die Polizei erst dann kommt, wenn Gesundheitsgefahr für die anderen Mitmieter besteht. Sprich Würmer und Maden aus der Türe kommen.
Kommentar ansehen
14.11.2011 14:46 Uhr von Zschernie
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.11.2011 14:55 Uhr von Nickman_83
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Zschernie: Ach echt ?
Oder meinst du asozial?
Ich komme aus Halle !
Bin ich jetzt asoizial, oder bist du es, weil du nicht schreiben kannst ?
Ich würde dich bitten, solche pauschalen äußerungen zu überdenken.
sicher haben wir, wie im bild erkennbar, äußere randgebiete mit gezeigter behausung. aber wir sind doch nicht alle asozial, weil mal ne frau stirbt, ohne dass es die nachbarn mitbekommen haben.
komm gerne mal vorbei, machen wir ne runde durch die altstadt und nen absacker in den herrlichen cafe-gassen.
@ topic: ich hatte mal ne alte dame im gesundheitszentrum gefragt, ob ich ihr beim treppensteigen helfen kann, weil die so gebrechlich war und ewig gebraucht hatte.
da hat die mich angeschriehen, was ich mich hier wagen würde und ob ich noch alle tassen im schrank hätte. so eine stirb bestimmt auch alleine und keiner wills dann wissen. solls auch geben. also wäre ich mit einer beurteilung auf die ferne echt vorsichtig. zu manchen leuten will man einfach keinen kontakt haben und dann ist man froh, wenn die 8 monate keinen stunk macht.
und wenn die dann plötzlich tot ist, hats eben keiner gewusst... wäre doch ein ein denkbares szenario.
Kommentar ansehen
14.11.2011 14:56 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Traurig Da wohnen die Menschen doch eigentlich so dicht zusammen, nur getrennt von ein paar cm Wand, aber irgendwie leben doch viele für sich alleine...
Kommentar ansehen
14.11.2011 14:58 Uhr von Acun87
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ starbird: das nenne ich liebenswürdigkeit. hut ab mein freund!

es ist schade, dass ein mensch so abgeschnitten gelebt haben muss, dass man 8 monate nicht ihre anwesenheit spürt.

ich meine auch wenn sie keine angehörige hatte, oder auch die nachbarn den kontakt zu ihr vermieden (weswegen auch immer)..

müsste doch bestimmt ihr briefkasten nach nem monat überfüllt gewesen sein oder was weiß ich.

ich meine 8 monate... hallllloooooooooo ?
Kommentar ansehen
14.11.2011 15:09 Uhr von Starbird05
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Acun87: Danke Dir.......

Aber leider bildet sich die Menschheit immer mehr zum Egoisten... die Hauptsache deren Leben ist in Ordnung.

Wenn man 8 Monate schon tot da liegt und keiner sich irgendwelche Gedanken macht.... da ist echt die Frage, hat sie überhaupt Familie oder Freunde gehabt? Oder hat sich keiner mehr gekümmert...

Egal wie Böse Nachbarn sind, bzw. Menschen.... lasst sie nicht im "Regen" liegen
Kommentar ansehen
14.11.2011 16:20 Uhr von Norman-86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...Das ist Hart: Das ist mal Heftig das keiner so etwas immer mitbekommt, Traurig aber war.

Aber denke mal das diese Menschen alles auf Abbuchung ihres Kontos laufen haben und somit ihre Rechnungen Täglich begleichen, das dadurch eventuell auch keiner auf die Idee kommt bsp Strom abstellen, Wasser, und und um eventuell Mahnungen zu schreiben, das es später zum Hausbesuch mal führen könnte.

Aber demnach würde ja dann keiner kommen wenn alles immer beglichen ist. Und wenn eventuell keine Freunde vorhanden sind die mal vorbei schauen.

Somit könnte denke ich mal so etwas enstehen das man ewig in der Wohnung liegt und auf Hilfe wartet zum Beispiel.
Kommentar ansehen
14.11.2011 16:25 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig allemal: aber mal ehrlich... 8 Monate?
Eine Leiche beginnt ja schon nach 1 Woche mit Verwesungserscheinungen, sollte diese nicht gekühlt werden.
Nach 3 Wochen fängts schon an ungemütlich zu riechen und nach 2 Monaten kann man sich den Rest ja denken.
8 Monate??? Krass, dass es so lange gedauert hat.
Kommentar ansehen
14.11.2011 16:38 Uhr von Kappii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komische Leute: gibts. Da wird die Feuerwehr erst angerufen weil "der Gestank im Treppenhaus nicht mehr auszuhalten war ". Vorher hat es wohl auch schon nach Verwesung gestunken, war wohl aber immernoch auszuhalten...
Kommentar ansehen
14.11.2011 16:51 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, schon traurig aber sicher auch kein Einzelfall mehr.

Was mich wundert ist, dass sich da 8 Monate lang auch der Vermieter nicht regte. Ich meine dass sollte doch irgendwo auffallen, wenn plötzlich die Zahlung ausgesetzt wird zumindest früher als erst nach 8 Monaten.

@ Starbird05

Ja, eigentlich sollte man da mal nachsehen, zumindest wenn man genau weiß woher es kam und wenn es sich tatsächlich um eine ältere Person handelt.

Aber wenn ich im Wohnhaus jedem Geräuch aus überhöhrer Vorsicht nachgehen würde, dann würde ich mich glaub ich schnell zum Affen machen. Heute macht man sich (zugegeben ich auch) kaum noch Gedanken wenn irgendwo mal kurz Krach ist. Hat eigentlich bei mir weniger mit Egoismus zu tun... ich male mir nur nicht an jeder Stelle gleich aus, dass etwas passiert sein könnte :( - Aber besser wärs vielleicht.
Kommentar ansehen
14.11.2011 18:29 Uhr von indi1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So etwas: ist das Spiegelbild der Gesellschaft von Menschen.
Menschen sind grausamer und brutaler, wie nie ein Tier sein könnte.

Nicht einmal die eigenen Kinder, die von ihren Eltern erzogen, bzw. finanziell unterstützt wurden, kümmern sich um ihre Eltern.
Trotzdem halten die meisten Menschen, Tiere für gefährlich.
Welche Ironie!!

Ich würde mein Leben lieber mit Tieren verbringen als mit Menschen

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?